AK Test Sparzinsen: Fast nichts mehr drinnen!

Die Zinsen für täglich abhebbare Sparbücher und Online-Konten sind am Nullpunkt festgefroren. Lediglich für neue SparerInnen gibt es bei Online-Konten etwas mehr an Zinsen. Wer sein Geld bindet, muss auch mit mickrigen Zinsen rechnen. Das zeigt ein aktueller AK Sparzinsen-Test bei 36 Online- und Filialbanken.

„Die Zinsen für täglich fällige Sparbücher betragen zwischen 0,01 und 0,40 Prozent, für Online-Sparkonten zwischen 0,01 und 2,5 Prozent. Die höheren Zinsen bekommen Neukunden im Rahmen von Aktionen“, sagt AK Konsumentenschützer Christian Prantner. 

Das bekommen Sie an Zinsen für täglich abhebbare Sparbücher

Bank Zinssatz Mindestsparsumme 
DenizBank 0,40% 100,00 Euro
Hypo Tirol           0,10% 10,00 Euro
Hypo OÖ              0,05% 0,00 Euro
WSK Bank             0,05% 1,00 Euro
Erste Bank           0,02% 0,00 Euro
Hypo Vorarlberg      0,02% 0,00 Euro
Bank Burgenland      0,01% 0,00 Euro
BKS Bank             0,01% 0,00 Euro
RLB NÖ Wien          0,01% 0,00 Euro
Bank Austria         0,01% 0,00 Euro
BAWAG PSK            0,01% 1,00 Euro
Hypo NÖ              0,01% 5,00 Euro
Austrian Anadi Bank  0,01% 6,00 Euro
Oberbank 0,01% 1.000,00 Euro

Quelle: www.ak-bankenrechner.at/22.10.2018

„Achtung, wer sein Sparbuch schließen möchte, muss mitunter mit hohen Spesen rechnen“, betont Prantner. Sie können zwischen 3,20 (Bank Burgenland) und 7,00 Euro (Hypo Tirol) ausmachen. Von 14 Filialbanken verrechnen sechs keine Spesen, wenn das Sparbuch aufgelassen wird.

„Wer sein Geld auf einem Kapitalsparbuch bindet, hat auch mäßige Zinsen“, erklärt der AK Konsumentenschützer. Für Kapitalsparbücher auf zwölf Monate betragen die Zinsen zwischen 0,05 und 0,9 Prozent, für 36 Monate zwischen 0,20 und 1,2 Prozent. 

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr 

Telefon: +43 5 7171 23000

E-Mail