Kfz-Schlichtungsstelle: Kostenlose Beratung 

Sie erhalten Ihr Auto von der Reparatur zurück und ärgern sich, weil die Arbeiten nicht zu Ihrer Zufriedenheit durchgeführt wurden? Auch Gespräche mit dem Mechaniker und/oder dem Geschäftsführer der Kfz-Werkstätte ergeben keine Lösung?

Dann können Sie sich an die Kfz-Schlichtungsstelle wenden.

Wo?

Diese von der AK Niederösterreich und der WKNÖ betriebene Schlichtungsstelle ist in der Kfz-Werkstätte des WIFI St. Pölten stationiert und bietet bei Bedarf kostenlose Beratung und Schlichtung in Streitfällen an.

Termine können aber auch bei den betreffenden Werkstätten oder bei Autofahrerclubs vereinbart werden – hier wird auf den Wohnsitz des Konsumenten Rücksicht genommen.

Wie?

Im Vorfeld wird die Sachlage von den Experten eingehend geprüft und danach entschieden, ob die Beschwerde des Autobesitzers ein Fall für die Schlichtungsstelle ist. Oder ob das Problem auch gleich direkt - etwa mit einem Anruf  bei der Werkstatt - gelöst werden kann. Ist ein weiteres Einschreiten der Schlichtungsstelle notwendig, so wird mit allen beteiligten Personen ein gemeinsamer Termin vereinbart.

Das Ziel der Kfz-Schlichtungsstelle ist es, eine außergerichtliche Einigungen zwischen Kunden und Kfz-Werkstätten herbeizuführen. Der Schlichtungsstelle steht im Bedarfsfall eine § 57a-geeignete Prüfstraße mit Hebebühne und Bremsprüfstand zur Verfügung. Ein Gutachter ist meist ebenfalls vor Ort, um das Fahrzeug zu besichtigen.

In der Regel können Beschwerdefälle außergerichtlich gelöst werden. Die Schlichtung durch die Experten der AK Niederösterreich und WKNÖ ist kostenlos. Kosten fallen nur dann an, wenn Betriebe oder Konsumenten ein Sachverständigengutachten anfordern. 

Kontakt

Kontakt