Heizkostenzuschuss in Niederösterreich

In Niederösterreich erhalten sozial bedürftige Personen unter bestimmten Voraussetzungen einen einmaligen Heizkostenzuschuss. Für die Saison 2021/2022 beträgt der Zuschuss pro Haushalt einmalig 150 Euro.

Der Heizkostenzuschuss kann nur auf dem Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes ab sofort bis 30. März 2022 beantragt werden.

Aufgrund der COVID-19 Krise und den dadurch eingeschränkten Öffnungszeiten der Gemeinden und Magistrate wird eine telefonische Rücksprache bei der zuständigen Gemeinde, Magistrat bezüglich der Antragstellung empfohlen.

Wer kann den Heizkostenzuschuss erhalten?

  • AusgleichszulagenbezieherInnen
  • BezieherInnen einer Mindestpension nach § 293 ASVG
  • BezieherInnen einer Leistung aus der Arbeitslosenversicherung, die als arbeitssuchend gemeldet sind und deren Arbeitslosengeld/Notstandshilfe den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt  
  • sonstige EinkommensbezieherInnen, deren Familieneinkommen den Ausgleichszulagenrichtsatz nicht übersteigt

Hinweis

Welche Einkommenshöchstgrenzen genau jeweils gelten, finden Sie auf der Website vom Land Niederösterreich im PDF "Download: Erläuterungen".

Voraussetzungen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft
  • Staatsangehörige eines anderen EWR-Mitglied sowie deren Familienangehörige
  • Anerkannte Flüchtlinge
  • Hauptwohnsitz in Niederösterreich

Richtlinien & Antrag

Die genauen Voraussetzungen, Richtlinien und den Antrag für den Heizkostenzuschuss finden Sie auf der Homepage vom Land Niederösterreich .

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr 

Telefon: +43 5 7171 23000

E-Mail

Videoberatung