Mutter hält ihr Baby hoch © Syda Productions, stock.adobe.com

Karenz

Vollkarenz

So haben Sie exklusiv für Ihr Kind Zeit.

Mutter und Vater schauen auf Baby herab © Antonioguillem, stock.adobe.com

Karenzteilung

Die Karenz wird von beiden Elternteilen abwechselnd in Anspruch genommen.

Mutter mit Baby © famveldman, Fotolia.com

Aufgeschobene Karenz

Nach Vereinbarung mit Ihrem Dienstgeber können Sie sich 3 Monate Ihrer Karenz aufheben und erst bis zum 7. Geburtstag des Kindes verbrauchen.

Kleinkind mit Geldscheinen © Gennadiy Poznyakov, stock.adobe.com

Zuverdienst zum Kinder­betreuungs­geld

Infos und Beispiel-Rechnungen für alle Kinderbetreuungsgeld-Varianten: Wie viel Sie dazuverdienen dürfen und wie Sie arbeitsrechtlich geschützt sind.

Vater hält Baby © Andriy Petrenko, stock.adobe.com

Verhinderungs­karenz

Kann der/die Karenzierte das Kind wegen unvorhersehbarer Ereignisse nicht weiter betreuen, hat der zweite Elternteil Anspruch auf Verhinderungskarenz.

Junge Mutter arbeitet zu Hause © JenkoAtaman , stock.adobe.com

Geringfügige Arbeit während der Karenz

Infos für’s Arbeiten in der Karenz: Wie viel Arbeit bzw. Zuverdienst ist erlaubt? Wie kombinieren Sie geringfügige Beschäftigung mit Pauschalmodellen?

Mutter und Baby © Svetlana Fedoseeva, Fotolia.com

Karenz-Regelung

Die Elternkarenz beginnt nach Ende der Mutterschutzfrist. Sie müssen die Karenzdauer schriftlich beim Arbeitgeber bekannt geben.

Kleinkind lernt gehen und wird dabei von Mutter und Vater an den Händen gehalten © georgerudy, Fotolia.com

Adoptiv- oder Pflegeeltern

Sie möchten ein Kind adoptieren oder kostenlos in Pflege nehmen? Dann können Sie in Karenz oder Elternteilzeit gehen. Hier die wichtigsten Infos.

Mutter sitzt mit Baby vor Laptop © JenkoAtaman, stock.adobe.com

Mutterschafts- / Vaterschaftsaustritt

Was Sie über diese spezielle Auflösungsform wissen sollten.