AK-Expertin Daniela Hanner-Haid © Mario Scheichel, AK AK Logo © Corporate Matters

Arbeit & Recht

Ihre Rechte im Job

Rechte haben - Recht bekommen

Insolvenz-Entgelt

ArbeitnehmerInnen sind bei einer Insolvenz ihrer Firma durch den Insolvenz-Entgeltfonds abgesichert.

„Persönlicher Feiertag“

Jeder/e Arbeit­nehmer­In kann den Zeit­punkt des An­tritts eines Tages des ihm/ihr zus­tehenden Urlaubs einmal pro Urlaubs­jahr einseitig bestimmen.

Über­stunden

Das Einmaleins der Überstunden: Wie viele sind erlaubt? Dürfen Sie auch einmal Nein sagen? Wie viel Geld steht Ihnen zu? Was gilt beim Zeitausgleich?

1. Hilfe bei Insolvenz

Der Insolvenzschutzverband unterstützt ArbeitnehmerInnen bei Insolvenz des Arbeitgebers. Wie er helfen kann und welche Stellen Beratung anbieten.

10 Tipps für ein vollständiges Pensionskonto

Ein Fragebogen von der Pensionsversicherung! Warum soll ich ihn ausfüllen & wie stell ich das an? 10 Tipps, wie Sie schnell ans Ziel kommen!

Abfertigung alt

Für Arbeits­verträge, die vor dem 01.01.2003 abgeschlossen wurden: Wann und wie viel ausbezahlt wird und wie ein Wechsel ins neue System funktioniert.

Abfertigungs­beiträge zu­sammenlegen

Ge­win­nen Sie mehr Über­sicht über Ihre Ab­fer­ti­gungs&­an­sprü­che! So funktioniert die Zusammen­legung

AK Pflegegeld-Beratung

Sie haben Fragen zum Pflegegeld? Die AK-ExpertInnen helfen Ihnen bei Fragen und Problemen rund ums Pflegegeld.

Aktivbewerbung

Auch wenn ein Unternehmen keine freien Stellen hat, haben Sie mit einer maßgeschneiderten Initiativ-Bewerbung Chancen - und so wird's gemacht!

All-in-Ver­träge

Alles inklusive gibt es auch bei Arbeitsverträgen: All-In-Klauseln und Überstundenpauschalen sind gesetzlich erlaubt, für Sie aber selten günstig!

Alles zur E-Card

Wo gilt die E-Card, in welchen Ländern die Euro­päische Kranken­ver­sicher­ungs­karte? Wohin kann ich mich wenden, wenn ich die Karte ver­loren habe?

Alters­pension

Wann kann ich in Pension gehen und wie viel Versicherungszeiten brauche ich? Wo kann ich den Antrag stellen? Darf ich zur Pension dazuverdienen?

Alters­teil­zeit

Mit der Altersteilzeit können ältere ArbeitnehmerInnen schrittweise in die Pension gleiten - vorausgesetzt, der Arbeitgeber stimmt zu.

Anerkennung ausländischer Berufs­ausbildungen

Im Ausland absolvierte Berufsaus­bildungen können einer österreichischen Lehr­abschluss­prüfung gleichgehalten werden.

Anerkennung ausländischer Berufs­ausbildungen

Im Ausland absolvierte Berufsaus­bildungen können einer österreichischen Lehr­abschluss­prüfung gleichgehalten werden.

Anrechnung von Auslands-Arbeitszeiten

Ver­sicher­ungs­zeiten für die Pension können Ihnen auch aus dem Ausland an­ge­rechnet werden. Alles zu An­spruchs­vor­aus­setzung­en und An­trags­stellung.

Alters­teil­zeit

Mit der Altersteilzeit können ältere ArbeitnehmerInnen schrittweise in die Pension gleiten - vorausgesetzt, der Arbeitgeber stimmt zu.

Ar­beit­geber- Kün­di­gung

Wann ist eine Kündigung durch den Arbeitgeber zulässig? Welche Fristen sind einzuhalten? Was sind Anfechtungsgründe? Stehen Ihnen „Postensuchtage“ zu?

Ar­beit­nehm­er-Kündig­ung

Gültigkeit, Kündigungsfristen und Anspruch auf Arbeitslosengeld: Worüber Sie Bescheid wissen sollten, wenn Sie selbst Ihre Stelle aufgeben wollen.

Ar­beits­zeit

In vielen Ar­beits­ver­trä­gen ist die Ver­pf­lich­tung zur Leis­tung von Mehr- oder Über­stun­den vor­ge­se­hen.

Ar­beits­zeit

Lehr­ling unter 18? Als Jugend­liche gelten für Sie eigene Ar­beits­zeit­be­stimmung­en. Wie lange Sie ar­beit­en dürfen und was Ihn­en bei Über­stund­en zu­steht.

Arbeiten als Saisonnier

Von der Kell­ne­rin bis zum Ba­de­meis­ter: Welche Regeln für Sai­sonar­bei­ternnen und -arbeiter gelten.

Arbeiten in der Pension

Wenn Sie sich in der Pension etwas dazu verdienen wollen, müssen Sie je nach Art der Pension an bestimmte Zuverdienstgrenzen halten.

Arbeiten mit Rot-Weiß-Rot-Karte

Hochqualifizierte, Schlüsselkräfte, Fachkräfte in Mangelberufen sowie bestimmte StudienabsolventInnen können mit der Rot-Weiß-Rot-Karte zuwandern.

Arbeitslos & Urlaub

Arbeitslose können auf Urlaub fahren, bekommen aber im Ausland keine Leistungen vom AMS. Worauf Sie vor und nach einer Reise achten sollten.

Arbeitslos: Was nun?

Was tun, wenn der Job weg ist? Die wichtigsten Infos über das richtige Vorgehen beim AMS, entscheidende Fristen und den Bezug des Arbeitslosengelds.

Arbeitslosengeld

Wer kriegt es, wie lang und in welcher Höhe? Wo kann man es beantragen? Wie viel darf man dazuverdienen? Die wichtigsten Infos zum Arbeitslosengeld.

Arbeitsstiftung

Arbeitslose oder ArbeitnehmerInnen, die vor einer Kündigung stehen, werden auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle unterstützt.

Arbeitslos & Urlaub

Arbeitslose können auf Urlaub fahren, bekommen aber im Ausland keine Leistungen vom AMS. Worauf Sie vor und nach einer Reise achten sollten.

Arbeitsunfall als Arbeitnehmer/-in

Auch Unfälle auf dem Weg zur Arbeit und in manchen privaten Situationen gelten als Arbeitsunfall. Melden Sie diese unverzüglich dem Arbeitgeber!

Arbeitsverhältnis im Insolvenzfall

Was passiert mit Ihnen, wenn die Firma in Konkurs geht? Welche Varianten es nach einer Insolvenz gibt und was sie für die ArbeitnehmerInnen bedeuten.

Arbeitsvertrag & Dienstzettel

Wie hat ein Arbeitsvertrag auszusehen? Gelten auch mündliche Verträge? Sind Änderungen erlaubt? Was tun, wenn Sie keinen Dienstzettel bekommen?

Assessment Center

Was ist ein Assessment Center? Welche Aufgaben und Tests könnten auf Sie zukommen? Welches Verhalten wird geschätzt, welches nicht so gern gesehen?

Aufenthaltsrecht verlängern

Wie verlängern Sie einen bestehenden Aufenthaltstitel? Können Sie den Aufenthaltszweck ändern? Ab wann ist der Titel „Daueraufenthalt-EG“ möglich?

Be­frei­ung von der Rezept­ge­bühr

Krank sein kostet Geld – Sie zahlen für jedes in der Apotheke ein­ge­löste Rezept eine Ge­bühr. In manchen Fällen gibt es aber Rezept­ge­bühr­en­be­frei­ung.

Be­günstigte be­hinderte Men­schen

Der „Begünstigtenstatus“ birgt für behinderte ArbeitnehmerInnen Vorteile. Erfahren Sie, wie Sie den Status erhalten und was er Ihnen bringt!

Be­schäftig­ung in Öster­reich

Aus­länd­ische Staats­bürger­Innen, die in Öster­reich ar­beiten wollen, brauchen einen der folgenden Auf­ent­halts­titel oder eine Be­schäftig­ungs­be­willig­ung.

Be­sonder­er Kündig­ungs­schutz

Be­triebs­rät­Innen, werd­ende Mütter, be­günstigte Be­hinderte & Co: Für be­stimmte Ar­beit­nehmer­Innen­grupp­en be­steht be­sonder­er Kündig­ungs­schutz.

Bedarfsorientierte Mindestsicherung

Wer hat Anspruch und wo stelle ich einen Antrag auf Mindestsicherung?

Beendigung & Vorzeitige Auflösung

Wo liegt der Unterschied zwischen Beendigung und vorzeitiger Auflösung eines Lehrverhältnisses? Wer darf es auflösen – und aus welchen Gründen?

Behinderten­vertrauens­person

Eine Behinderten­vertrauens­person soll im Betrieb die Interessen der ArbeitnehmerInnen mit Behinderung vertreten. Was sind Aufgaben und Rechte?

Beihilfe zum Lebensunterhalt

Als TeilnehmerIn an einem AMS-Kurs oder einer Maßnahme können Sie eine Beihilfe beantragen, wenn Ihr Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt nicht deckt.

Berufliche Umschulung

Orientierungshilfe zur beruflichen Umschulung aus gesundheitlichen Gründen.

Beschäftigungs­bewilligung

Unter welchen Voraussetzungen Sie und Ihre Angehörigen in Österreich arbeiten dürfen: Alle wichtigen Infos zu Arbeitserlaubnis, Befreiungsschein & Co

Beschäftigungspflicht

Unternehmen ab 25 MitarbeiterInnen sind verpflichtet, behinderte ArbeitnehmerInnen einzustellen. Erfüllen sie ihre Pflicht nicht, müssen sie zahlen.

Betrieb­liche Vorsorge­kassen

Bei der Abfertigung neu wird das Geld für die Abfertigung nicht mehr im Betrieb selbst angespart, sondern in betrieblichen Vorsorgekassen veranlagt.

Betriebspension

Die Betriebspension ist eine ergänzende Leistung zur gesetzlichen Pension. Wie funktioniert sie? Welche Formen gibt es? Wann besteht ein Anspruch?

Bewerbungs­gespräch

Keine Angst vor dem Vorstellungs­gespräch! Lesen Sie nach, was Sie erwartet und wie Sie sich und Ihren Lebens­lauf am besten präsen­tieren können.

Big Brother am Arbeitsplatz

Darf ein Unternehmen seine ArbeitnehmerInnen überwachen? Folgende Regeln zu Dateneinsicht, Abhören und Co gelten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Checkliste für die Bewerbung

Der erste Eindruck entscheidet - auch bei der Bewerbung. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich am besten auf das Gespräch vorbereiten.

Datenschutz

Arbeitgeber versuchen oft schon bei der Unterzeichnung des Arbeitsvertrags, die Zustimmung zur Verwendung Ihrer persönlichen Daten einzuholen.

Die 10 häufigsten Irrtümer

Kennen Sie Ihre Rechte im Betrieb oder sitzen Sie diesen weit verbreiteten Irrtümern auf? Wie Sie gängige Fallen im Arbeitsrecht vermeiden können.

Dienst­nehmer­haft­ung

Sie haben bei der Arbeit einen Schaden verursacht – wer muss dafür bezahlen? Wann wird das Gericht eingeschaltet? Welche Fristen sind zu beachten?

Dienst­ver­hinder­ung

Hochzeit, Geburt oder Begräbnis – wann bekomme ich frei? Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen für ArbeiterInnen und Angestellte.

Dienst­ver­hinder­ung im Winter

Wenn Sie es wegen der Schneeverhältnisse nicht (rechtzeitig) in die Arbeit schaffen, müssen Sie keinen Urlaubstag oder Zeitausgleich nehmen.

Dienst­zeug­nis

Was im Dienstzeugnis stehen muss, auf welche versteckten „Geheimcodes“ Sie achten sollten und wie Sie mit einem unkorrekten Zeugnis umgehen können.

Dienstleistungs-Scheck

Mit Dienstleistungsschecks sind stundenweise Hilfen in privaten Haushalten unfallversichert. Wofür Sie sie brauchen und wie Sie sie verwenden können.

Dienstreise

Mittagessen, Kilometergeld und Co: Verrechnen Sie die Kosten einer Dienstreise! Welche Regelungen dabei gelten und was Sie vorher abklären sollten.

Dienstzeugnis mit „Geheimsprache“

Ist Ihr Dienstzeugnis in Ordnung? Oft verstecken sich negative Botschaften hinter scheinbar freundlichen Formulierungen.

Digitale Bewerbung

Online bewerben wird immer üblicher. Lesen Sie hier, wie die Stellensuche in Jobbörsen oder mit einer Bewerbungs-Hompage funktioniert.

Dis­kri­mi­nier­ung

Wann spricht man von Diskriminierung am Arbeitsplatz? Wann ist sie verboten? Und welche Ansprüche haben Sie konkret, wenn Sie diskriminiert wurden?

Diskriminierung verboten!

Die Benachteiligung von ArbeitnehmerInnen mit Behinderung ist gesetzlich verboten. Doch wie wehrt man sich, wenn Arbeitgeber sich nicht daran halten?

Eigen­tümer­wechsel

Wechselt die Firma den Eigentümer, ändern sich oft auch die Arbeitsbedingungen. Aber sind Gehaltskürzungen, Kündigungen oder Pensionseinbußen erlaubt?

Ein­reise und Auf­ent­halt

Sie wollen nach Österreich, um zu arbeiten? Wie Einreise und Aufenthaltstitel, je nach Staatsbürgerschaft und Aufenthaltsdauer, geregelt sind.

Einvernehmliche Auflösung

Auch wenn Sie und Ihr Arbeitgeber sich einvernehmlich auf die Auflösung des Arbeitsverhältnisses einigen: Achten Sie auf die Einhaltung Ihrer Rechte!

Elternteilzeit

Für Eltern kleiner Kinder, die Ihre Arbeitszeit reduzieren wollen: Finden Sie heraus, ob Sie Anspruch darauf haben und wie Sie Ihr Recht durchsetzen!

Ent­lass­ung

Bei fristlosen Entlassungen müssen Arbeitgeber bestimmte Regeln einhalten. Die Konsequenzen von berechtigten und unberechtigten Entlassungen für Sie.

Erfolgreich bewerben

Eine gute Bewerbung kann darüber entscheiden, ob Sie in die engere Wahl kommen. Wir beraten bei allen Schritten von der Planung bis zu den Unterlagen.

Ersatzruhe

Eine wöchentliche Ruhezeit von durchgehend 36 Stunden steht allen zu. Wird sie einmal nicht eingehalten, haben Sie Anspruch auf Ersatzruhe.

Förder­ungen

Für behinderte ArbeitnehmerInnen und Betriebe, die sie einstellen: Ein Überblick über mögliche Förderungen wie Assistenzen, Entgeltbeihilfe und Co.

Förderung für Pflege daheim

Pflegebedürftige ab Stufe 3 mit weniger als 2.500 Euro Nettoeinkommen haben bei einer 24-Stunden-Betreuung zuhause Anspruch auf staatliche Förderung.

Förderungen für Lehrlinge in NÖ

Das Land NÖ fördert die berufliche Ausbildung von Lehrlingen mit der Mobilitätsförderung, der Lehrlingsbeihilfe und der Begabtenförderung.

Familienhospizkarenz

Um sterbende Angehörige oder schwersterkrankte Kinder begleiten zu können, können Sie sich karenzieren lassen oder Ihre Arbeitszeiten verändern.

FAQs zu Einreise & Aufenthalt

Antworten auf häufige Fragen: Was bedeutet Familiennachzug? Was passiert bei einer Trennung? Welche Regeln gelten für SchülerInnen und Studierende?

FAQs zu Kurzarbeit

Egal, ob es um Urlaubsanspruch, Altersteilzeit oder Beihilfen geht: Die ExpertInnen der AK beantworten die zehn häufigsten Fragen zur Kurzarbeit.

FAQs zum Pensionskonto

Sie haben Fragen zum Pensionskonto oder zur Kontoerstgutschrift? Finden Sie hier die Antworten!

Feier­tags­ruhe

An gesetzlichen Feiertagen haben Sie ein Recht auf Ruhezeit. Wer zusätzliche Feiertage frei bekommt und was gilt, wenn Sie trotzdem arbeiten müssen.

Fenstertage frei nehmen

Fenstertage können auch eingearbeitet werden.

Früher in Pension

Die vorzeitige Alterspension wird nach und nach abgeschafft. Welche Möglichkeiten gibt es trotzdem, früher in Pension zu gehen?

Freier Dienst­ver­trag

Sozial­ver­sicher­ungs­bei­träge, Steuern, Ab­fertig­ung und vieles mehr – Expert­Innen der AK be­ant­wort­en die häufigsten Fragen zum freien Dienst­ver­trag.

Ge­bühr­en­be­frei­ung­en

Sind Sie arbeitslos? Sie können sich von einer Reihe an Gebühren befreien lassen und bestimmte Zuschüsse bzw. Beihilfen in Anspruch nehmen.

Ge­setz­liche Aus­nahmen

Das Aus­länder­be­schäftig­ungs­ge­setz gilt nicht für alle aus­länd­isch­en Ar­beit­nehmer­Innen: Für welche Per­son­en und Tätig­keiten Aus­nahme­regel­ung­en greifen.

Geld bei Krankheit

Im Krankenstand müssen Sie vom Arbeitgeber weiter bezahlt werden. Doch wann springt die Krankenkasse mit Krankengeld ein und was bedeutet das für Sie?

Geringfügige Beschäftigung

Ihre Rechte bei geringfügiger Arbeit: Haben Sie Anspruch auf Urlaubsgeld & Co? Welche Arbeitszeitregelung gilt? Wann sind Sie sozialversichert?

Gleitzeit

Frei über die eigenen Arbeitszeiten verfügen? Gleitzeit verspricht Flexibilität, sollte aber durch eine schriftliche Vereinbarung abgesichert werden.

Hinterbliebenen­pension

Hinterlässt ein Verstorbener EhepartnerIn oder minderjährige Kinder, können diesen Pensionszahlungen zustehen. Wann und wie lange Sie Anspruch haben.

Ihr An­spruch auf Ur­laub

ArbeitnehmerInnen haben ein Recht auf 5 Wochen bezahlten Urlaub pro Arbeitsjahr. Wissenswertes von „Arbeiten im Urlaub“ bis „Verjährungsfrist“.

Info zur Be­zahl­ung in Stellen­in­serat­en

Wer per Inserat einen Job anbietet, muss auch den Mindestverdienst dazuschreiben. Entspricht ein Inserat diesen Kriterien nicht, gibt es Sanktionen.

Insolvenz = Wenn die Firma pleite geht

Welche Konsequenzen hat es für Sie, wenn Ihr Arbeitgeber zahlungsunfähig ist? Über die Geltendmachung Ihrer Ansprüche und finanzielle Absicherung.

Insolvenz menschen.leben

Die AK organisiert Infoveranstaltungen für die betroffenen ArbeitnehmerInnen.

Insolvenzverfahren: Schritt für Schritt

Von der Anmeldung Ihrer Ansprüche über die Prüfung Ihrer Forderungen bis zur Auszahlung des Insolvenzentgeltes.

Integrative Betriebe

Sie beschäftigen Menschen mit schwerer Behinderung und helfen ihnen am Arbeitsmarkt: Wichtige Infos zur Aufnahme und Arbeit in Integrativen Betrieben.

Jobsuche im Ausland

Sie wollen sich auch in anderen Staaten nach Arbeit umschauen? So können Sie Ihren Anspruch auf Arbeitslosengeld für bis zu 3 Monate „mitnehmen“.

Kündigungsschutz

Behinderte ArbeitnehmerInnen sind durch einen strengen Kündigungsschutz abgesichert. Alle Infos über Ihre Rechte, wichtige Fristen und Ausnahmeregeln.

Kein „Zwangsurlaub“

Urlaubsverbrauch muss immer zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbart werden. Einer einseitigen Anordnung können Sie schriftlich widersprechen.

Kollektivvertrag

Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und Lohnerhöhungen sind nicht selbstverständlich, sondern müssen im Kollektivvertrag jährlich ausgehandelt werden.

Konkurrenzklausel

Mit einer Konkurrenzklausel verpflichten Sie sich, nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht in der Branche des alten Arbeitgebers tätig zu sein.

Kontaktübersicht

An wen kann ich mich wenden, wenn Fragen zum Pensionskonto auftauchen, und wie? Hier finden Sie die richtigen Adressen für Ihre Anliegen.

Kontoerstgutschrift

Es besteht kein Grund zur Panik, wenn die Konto-Erstgutschrift der PVA auf den ersten Blick mager ausfällt.

Kostenlosen Pensionsversicherung bei Pflege eines Angehörigen

Sie pflegen einen Angehörigen daheim & können nicht (voll) arbeiten gehen? So können Sie sich kostenlos versichern & Zeiten für die Pension erwerben.

Krank im Urlaub

Sind Urlaubstage, an denen Sie krank werden, verloren? Wie weisen Sie eine Erkrankung im Ausland nach? Wann brauchen Sie einen Urlaubskrankenschein?

Kranken­stand

Welche Rechte und Pflichten haben ArbeitnehmerInnen im Krankenstand? Darf man im Krankenstand vor die Tür gehen? Schützt Krankenstand vor Kündigung?

Krankenstand & Arbeitslosigkeit

Auch in der Arbeitslosigkeit wichtig: Melden Sie Beginn und Ende eines Krankenstands immer gleich beim AMS! Wer die Meldung versäumt, verliert Geld.

Kuraufenthalt

Bei gesundheitlichen Beschwerden können Sie einen Kuraufenthalt beantragen. Infos zu Ansprüchen, Entgeltfortzahlung und möglichen Selbstbehalten.

Kurzarbeit

Für die Kurzarbeit gelten strenge gesetzliche Regelungen: Alles über Voraussetzungen, Dauer, Entlohnung, Sozialversicherung und Kündigungsschutz.

Lösung in der Probezeit

In der Probezeit kann ein Arbeitsverhältnis von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Diskriminierung kann aber angefochten werden.

Lehr­ab­schluss­prüf­ung

Ein Meilenstein in der Berufsausbildung: Wer zur Lehrabschlussprüfung antreten darf und wann Lehrlinge ihren Prüfungstermin ansetzen können.

Lehr­ver­hält­nis und Lehr­ver­trag

Mit dem Start der fachlichen Ausbildung und der Arbeit im Lehrbetrieb beginnt das Lehrverhältnis. Worauf Sie beim Lehrvertrag achten sollten.

Lehrlings­entschädigung

Wie viel Lehrlingsentschädigung steht Ihnen zu? Wann wird gezahlt? Bekommen Sie Urlaubs- und Weihnachtsgeld? Und was passiert im Krankheitsfall?

Lehrlingsgeschenk

Lehrlinge im 1. Lehrjahr bekommen ein Lehreinstiegsgeschenk von der Arbeiterkammer.

Leih­ar­beit

Leiharbeit hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Diese Vorgaben und Regelungen bieten LeiharbeiterInnen arbeitsrechtlichen Schutz.

Mehr Pen­sion mit der Höher­ver­sicher­ung

Sie haben etwas Geld übrig und möchten Ihre Pension auffetten? Freiwillige Beiträge in das öffentliche Pensionssystem machen sich rasch bezahlt.

Min­dest­pen­sion

Sehr niedrige Pensionen werden mit der Ausgleichszulage aufgestockt. Seit 2017 bekommen Alleinstehende mit langer Versicherungsdauer mehr Geld.

Mit der Clownnase in die Firma?

Darf ich, muss ich im Fasching kostümiert arbeiten? Ist die Faschingsfeier ein Pflichttermin? Ein bisschen Arbeitsrecht im Konfettiregen.

NÖ Jugendschutzgesetz

Die Jugendschutzgesetze gelten für Jugendliche bis zum 18ten Geburtstag.

Nach 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension

Wer es auf 45 Arbeitsjahre bringt, soll ab 2020 ohne Abschläge in Pension gehen können. Wer profitiert von der neuen Regelung?

Nach­kauf von Schul- und Studien­zeit­en

Ausbildungszeiten können als Versicherungsmonate nachgekauft werden. Doch wann ist das sinnvoll? Welche Regelungen und Kosten gelten für Sie?

Neben­job er­laubt?

Sie wollen neben Ihrem normalen Arbeitsverhältnis einer Nebenbeschäftigung nachgehen? Achten Sie auf Konkurrenzverbot und Höchstarbeitszeit!

Negativer AMS-Bescheid

Sie glauben, das AMS hat Ihren Fall falsch oder vorschnell beurteilt? So können Sie gegen ungerechtfertigte Bescheide erfolgreich Beschwerde einlegen.

Negativsteuer für Lehrlinge

Mach Deinen Steuerausgleich und hol Dir Dein Geld zurück.

Neue EU-Bürger

Seit Juli 2013 brauchen KroatInnen keinen Aufenthalts­titel mehr. Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist aber eingeschränkt: Alle Regeln und Ausnahmen

Normal­ar­beits­zeit

Acht Stunden pro Tag, 40 Stunden pro Woche – wie sie eingeteilt werden können, welche Ausnahmen bestehen und wann Ihnen Pausen zustehen.

Notstandshilfe

Wenn Ihr Arbeitslosengeld ausläuft und Sie keine Stelle finden, können Sie Notstandshilfe beantragen. Die wichtigsten Infos zu Höhe und Bedingungen.

Pension wegen Krank­heit

Alle Infos zur In­validitäts- bzw. Be­rufs­un­fähig­keits­pen­sion: Welche Vor­aus­setz­ung­en gelten, und wann Tätig­keits­schutz oder Härte­fall­regel­ung greifen.

Pensionskonto

Das Pensionskonto ist kein klassisches Sparkonto. Es steht für eine neue Form der Pensionsberechnung & gilt für Menschen, die ab 1955 geboren wurden.

Pensionsvorschuss

Mit dem Pensionsvorschuss sind Sie finanziell abgesichert, während Sie einen Pensionsantrag stellen. Welche Voraussetzungen müssen Sie dafür erfüllen?

Pflege­frei­stell­ung

Wenn nahe Angehörige erkranken oder die Betreuungsperson eines Kindes ausfällt, können Sie sich für die Pflege stunden- oder tageweise frei nehmen.

Pflege­ka­renz & Pflege­teil­zeit

Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, können ArbeitnehmerInnen Pflegeteilzeit bzw. Pflegekarenz vereinbaren.Das hat die AK durchgesetzt.

Pflegegeld

Wer pflegebedürftig ist, hat Anspruch auf Pflegegeld. Wie die einzelnen Pflegestufen eingeteilt werden und welchen Betrag Sie dafür erhalten.

Prüfung der Arbeitsfähigkeit

Die Arbeitsfähigkeit ist eine Voraussetzung für den Anspruch auf Arbeitslosengeld. Hat das AMS daran Zweifel, kann es eine Untersuchung anordnen.

Privat­sphäre am Ar­beits­platz

Kinderwunsch, Krankheiten, Vorstrafen: Was muss ich dem Arbeitgeber über mich preis­ge­ben? Welche Fragen sind verboten? Darf er mich überwachen?

Probezeit - Ihre Rechte

Beim Eintritt in ein neues Unternehmen ist eine Probezeit üblich. Aber wie lange darf Sie dauern und welches Entgelt steht Ihnen in dieser Zeit zu?

Rechte & Pflichten

Lehrzeit ist keine Herrenzeit? Tatsächlich haben Sie als Lehrling während der Ausbildung im Betrieb und in der Schule Pflichten - aber auch Rechte!

Reise­zeit

Reisezeit für die Arbeit ist auch Arbeitszeit. Wann wird sie voll, wann nur geringer entlohnt? Sind Reisen am Wochenende oder an Feiertagen zulässig?

Rezeptgebühren-Deckelung

Sobald Sie mehr als 2% ihres Jahres-Nettoeinkommens für Rezeptgebühren ausgeben, werden Sie von der Krankenkasse automatisch davon befreit.

Ruf­be­reit­schaft

Immer erreichbar, jederzeit arbeitsbereit? Wie oft, unter welchen Umständen und zu welcher Bezahlung Rufbereitschaft gesetzlich erlaubt ist.

Schnell-Job für Arbeitslose

Sie haben auf der Arbeitssuche Glück und können gleich zur Probe oder als Aushilfe anfangen? Melden Sie das auch bei Geringfügigkeit sofort dem AMS!

Schnuppertag in einer Firma

Ein Job ist in Aussicht und Sie sollen ein paar Tag schnuppern. Bekommen Sie das bezahlt?

Schwerarbeits­pension

Für wen zahlt sich die Schwerarbeits­pension aus? Welche Kriterien müssen Sie dafür erfüllen? Welche Tätigkeiten zählen zur Schwerarbeit?

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexuelle Belästigung ist häufig ein Ausdruck der Machtverhältnisse und betrifft vorwiegend Frauen.

So viel Lohn steht mir zu

Wie ist der Mindestlohn geregelt? Welcher Kollektivvertrag gilt für mich? Bekomme ich eine jährliche Gehaltserhöhung und Sonderzahlungen?

Sperre des Arbeitslosengeldes

Nicht jeder bekommt ab dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit auch gleich Arbeitslosengeld. Warum das so ist und wann Sie Nachsicht erwarten können.

Stellenanzeige

Stellenanzeigen - zwischen den Zeilen gelesen: Wenn Sie von Anforderungen abweichen, heißt das nicht, dass Sie ungeeignet sind.

Teil­zeit­ar­beit

Was steht Ihnen für Mehrstunden zu? Wie können Sie Ihre Arbeitszeiten ändern? Die wichtigsten Regelungen für Teilzeitarbeit im Überblick.

Un­fall­ver­sicher­ung

Im Fall des Falles gut ver­si­chert: Wann greift die Unfallversicherung? Wer bekommt welche Rente? Wann und wo muss ich einen Rentenantrag stellen?

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

Spiegelglatter Gehsteig: Im Winter muss im Verkehr noch mehr aufgepasst werden. Doch was tun bei Verletzungen auf dem Weg zur Arbeit?

Unterrichtszeit - Arbeitszeit

Wie passen Berufsschule und Ausbildung im Betrieb unter einen Hut? Diese Regeln gelten, damit Sie nicht mehr im Einsatz sind, als das Gesetz erlaubt.

Unterstützung für Jugendliche

Coaching, Lehrstellenförderung, Berufsausbildungsassistenz: Diese Förderungen helfen Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten / Behinderung in den Beruf

Urlaubs­ersatz­leistung

Das passiert mit nicht verbrauchtem Urlaub, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird: Bedingungen, Höhe und Berechnung der Urlaubsersatzleistung.

Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt

Klingt ähnlich, meint aber völlig verschiedenes: Der Unterschied zwischen Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt und die Zeitpunkte ihrer Auszahlung.

Ver­falls­klau­seln

Verfallsklauseln in Arbeitsverträgen verkürzen die gesetzliche Verjährungsfrist. Sie verlieren dadurch Zeit, um Lohn oder Überstunden einzuklagen.

Ver­längerte Lehre od. Teil­qua­li­fi­zier­ung

Jugendliche mit Lernschwierigkeiten oder Behinderung können einen Lehrabschluss unter besonderen Bedingungen machen.

Ver­setz­ung

Der Arbeitsort ist zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber zu vereinbaren. Doch wie können Sie sich schützen, wenn er sich plötzlich ändern soll?

Vertrags- bzw. Konventionalstrafe

Achtung beim Unterzeichnen des Arbeitsvertrags: Mit dieser Klausel verpflichten Sie sich, Geld zu zahlen, wenn Sie vertragliche Pflichten verletzen.

Vor­sicht mit Web 2.0 in der Ar­beits­welt

Facebook am Arbeitsplatz? Achtung, denn Privat-Sufen in der Arbeitszeit oder gar böse Postings über den Chef können den Job kosten!

Vor­zeit­ig­er Aus­tritt

Aus welchen Gründen können Sie ein Dienstverhältnis fristlos auflösen? Was steht Ihnen dann zu? Und was geschieht bei einem unberechtigten Austritt?

Was ist die Gesamtgutschrift?

Jedes Jahr wird Ihr Pensionskonto aufgewertet, neue Teilgutschriften werden dazugerechnet. Wie hoch diese sind, hängt von Ihrem Einkommen ab.

Weihnachts- & Urlaubsgeld

Ob Sie Anspruch auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld haben und wie viel Sie bekommen, regelt der Kollektivvertrag. Wissenswertes zu den Sonderzahlungen.

Weiter­verwendungs­pflicht

Nach Ende der Lehre hat ein Lehrling das Recht, noch 3 Monate beschäftigt zu werden. Freiwillig dürfen Sie den Arbeitsplatz aber auch sofort wechseln!

Wenn das AMS Geld zurückfordert

Das AMS hat sich bei Ihren Bezügen verrechnet und fordert im Nachhinein Geld zurück? Sie sind nicht in jedem Fall zur Rückzahlung verpflichtet!

Wenn der Chef keine Arbeit hat ...

Es ist gerade nichts zu tun und der Chef will Sie gegen Gutstunden bzw. Zeitausgleich oder Urlaub nachhause schicken? Sie müssen nicht zustimmen!

Werkvertrag

Mit einem Werkvertrag arbeiten Sie selbstständig. Wie kommen Sie Ihrer Versicherungspflicht nach? Sind Sie im Fall der Arbeitslosigkeit abgesichert?

Wie viel bleibt netto von der Pension?

Senioren müssen keine Pen­sions­ver­sicher­ungs­bei­träge mehr leisten, zahlen aber 5 % Kranken­ver­sicher­ungs­bei­träge & Lohn­steuer.

Wieder­ein­stieg nach läng­er­er Krank­heit

Nach längerer Krank­heit wieder schritt­weise an den Ar­beits­platz zu­rück­kehr­en: Das geht seit 1.7.2017 mit der Wieder­ein­glieder­ungs­teil­zeit.

Wo­für gibt es Gut­schrift­en für das Pen­si­ons­konto?

Je mehr Versicherungsmonate Sie sammeln, desto mehr Gutschriften wandern auf Ihr Pensionskonto. Ein Überblick, was alles Ihr Pensionskonto aufwertet.

Wochenendruhe und Wochenruhe

36 Stunden ununterbrochene Ruhezeit pro Woche sind gesetzlich vorgeschrieben. Sollten Sie am Sonntag arbeiten, haben Sie ein Recht auf Wochenruhe.

Zumutbarkeit

Sie müssen eine Stelle vom AMS nur annehmen, wenn sie „objektiv zumutbar“ ist. Arbeitsweg, Bezahlung, Kurse usw. – was gilt als angemessen, was nicht?

Downloads

Kontakt

Kontakt

Arbeits- und Sozialrecht 

Mo - Fr: 8 - 16 Uhr

Telefon: +43 5 7171 22000

E-Mail