ArbeitnehmerInnenschutz

Arbeitnehmerschutz © Stillkost, Fotolia.com

Ziele des ArbeitnehmerInnenschutzes

Der ArbeitnehmerInnenschutz erfüllt wesentliche Aufgaben für die Gesunderhaltung der ArbeitnehmerInnen im Betrieb.

Um Unfällen vorzubeugen, müssen mögliche Gefahren festgestellt werden. © fotofrank, fotolia.com

Ge­fah­re­ne­valuie­rung

Arbeitgeber sind dem Schutz ihrer Beschäftigten verpflichtet: Um Unfällen vorzubeugen, müssen Gefahren am Arbeitsplatz ermittelt und beurteilt werden.

Ein wichtiges Mittel zur Vermeidung von Unfällen und Gefahren ist die Unterweisung.  © auremar, Fotolia.com

Un­ter­wei­sung

Unfälle vermeiden: Die Unterweisung informiert über die richtige Bedienung von Geräten, Umgang mit gefährlichen Arbeitsstoffen und Schutzausrüstung.

Viele berufliche Tätigkeiten machen das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung notwendig.  © lawcain, Fotolia.com

Schut­z­aus­rüs­tung

Das gilt, wenn Ihr Beruf das Tragen einer Schutzausrüstung notwendig macht: Die wichtigsten Infos über Kosten, Tragekomfort, Beteiligungsrechte & Co.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK