Arbeit & Soziales

Parlament © Alaska-Tom, Fotolia

Änderungen in der Arbeits- und Sozialpolitik

Nationalrat fasst in der Sitzung vom 12.10.2017 zahlreiche Beschlüsse.

Arbeiter und Angestellte © Robert Kneschke, Fotolia

Mehr Rechte für 1,3 Millionen ArbeiterInnen

Beschluss zur Gleichstellung von ArbeiterInnen und Angestellten setzt jahrzehntelange Forderungen der ArbeitnehmerInnenvertretung um.

Mutter hilft ihrem Sohn bei den Hausübungen © contrastwerkstatt, Fotolia.com

AK Umfrage: 12-Stunden-Arbeitstage, wie wäre das?

Sensationeller Erfolg: Mehr als 16.000 Menschen haben an der Online-Umfrage zum Thema Arbeitszeit teilgenommen. Die ersten Ergebnisse finden Sie hier.

Junge Frau liest Stellenanzeigen © dmitrimaruta , Fotolia

Zukunft – Chancen – Österreich

Schwächelndes Wirtschaftswachstum und steigende Anforderungen in der Arbeitswelt: Herausfordernde Zeiten erfordern neue Wege.

Frau sitzt über Aktenberg © Franz Pfluegl, Fotolia

Sechste Urlaubswoche

Nach 25 Jahren Beschäftigung soll ein Urlaubsanspruch von 6 Wochen gewährt werden.

Mitbestimmung im Betrieb © Yuri Arcurs, Fotolia

Mit­be­stim­mung in Un­ter­neh­men

In großen Unternehmen wird die Mitbestimmung als zu gering empfunden.

Arbeiter zählt sein Geld © Klaus-Peter Adler, Fotolia

Stär­ke­re Bindung durch gute Ge­häl­ter

Gutes Arbeitsklima auch im Interesse der Unternehmen.

Arbeitszeit © Ilan Amith, Fotolia.com

Fixe Arbeitszeiten machen zufrieden

Der Wunsch der Wirtschaft nach flexibleren Arbeitszeiten stößt auf keine Gegenliebe.

Kellnerin im Kaffeehaus © Monkey Business, fotolia.com

Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Hilfsarbeiter und Pflichtschulabsolventen sind mit den Aufstiegsmöglichkeiten unzufrieden.

Frau telefoniert und notiert währenddessen im Notizbuch © auremar, Fotolia.com

Ständige Erreichbarkeit macht krank

Bis zu 70 Prozent sind in der Freizeit permanent erreichbar. AK Niederösterreich fordert klare Regeln und Ausbau der Gesundheitsförderung.

Arbeiter © John Casey, Fotolia.com

Verschweigen einer Behinderung

Um den Job zu bekommen, verschwieg ein Arbeiter seine Behinderung. Der Arbeitgeber kündigte ihn aus diesem Grund. Zu unrecht, wie der OGH feststellte.

Älterer Herr bei der Arbeit - Er ist in Altersteilzeit © Irina Fischer, Fotolia.com

Pensionsantrittsalter - Mythos & Wahrheit

Die Menschen gehen zu früh in Pension, sagen die einen. Die Fakten zeigen aber: Seit 2000 bewegt sich der Trend in Richtung späterer Pensionsantritt.

Oma und Enkel © Fotolia.com, Text und Gestaltung

Pensionsausgaben - Mythos & Wahrheit

Auch wenn der Anteil an Älteren in der Bevölkerung steigt: Der BIP-Anteil an den Pensionskosten steigt nur moderat. Die bisherigen Reformen greifen.

Ältere Frau blickt versonnen vom Balkon. © absolut, fotolia.com

Keine Panikmache bei Pensionen

Pessimismus für die Zukunft des Pensionssystems ist unangebracht - die oft beschworene Kostenexplosion in den nächsten Jahrzehnten wird ausbleiben.

Je mehr Überstunden, desto unzufriedener © Fotolia.com, Elnur

Zuviele Überstunden machen unglücklich

Eine Ausdehnung der Arbeitszeit geht an den Bedürfnissen der ArbeitnehmerInnen vorbei.

Schwarzarbeit wirksamer bekämpfen © Peter Kögler, Fotolia.com

Schwarzarbeit wirksamer bekämpfen

Die AK Niederösterreich hilft den betroffenen ArbeitnehmerInnen

Mann und Frau sitzen auf Sofa und rechnen sorgenvoll. © WavebreakmediaMicro, Fotolia

NÖ: Weniger Mindestsicherung bei Wohnbeihilfe

Schwachstellen im NÖ Mindestsicherungsgesetz, von Armut Betroffene bekommen weniger.

Teilzeit © DOC RABE Media, fotolia.com

Teilzeitarbeit in NÖ

Teilzeitarbeit ist auch in Niederösterreich auf dem Vormarsch. Geringes Einkommen und niedrige Pension sind die Kehrseite der Medaille.

Arbeitnehmer © Yuri Arcurs, Fotolia

Chancen für ältere ArbeitnehmerInnen

Immer mehr Arbeitslose bei den über 50-Jährigen: AK Niederösterreich fordert Bonus-Malus-System für Unternehmen.

Starke Partner: AMS, AKNÖ, WKNÖ und Land NÖ © -, AMS

Einstellungssache 50+

Die AK Niederösterreich unterstützt die Beschäftigungsförderung für langzeitarbeitlose NiederösterreicherInnen ab 50 Jahren.

Praktikum © Klaus Eppele , Fotolia

Duale Ausbildung: Skepsis bei Lehrern und Eltern

Eltern und Lehrer bevorzugen die schulische Ausbildung gegenüber einer Lehre. Die NÖ Sozialpartner verweisen dagegen auf die Chancen einer Lehre.

Frau hält Kind auf dem Arm © JackF, fotolia.com

Armut im Steigen begriffen

Mehr als ein Zehntel der niederösterreichischen Bevölkerung ist schon von Armut betroffen.

Frau im Rollstuhl bei der Arbeit © Sean Prior, Fotolia.com

Arbeiten mit Behinderung

Gestiegene Arbeitslosigkeit und gesunkene Förderungen: In einer Enquete der AK wurde die Situation von behinderten ArbeitnehmerInnen dargestellt.

Frau hat kein Geld © Comugnero Silvana, Fotolia.com

Armut trotz Arbeit

In NÖ sind 43.000 Beschäftigte trotz Arbeit arm. Es braucht mehr Vollzeitstellen und Löhne, die ein gutes Leben ermöglichen, fordert die AK.

Bub auf der Flucht. © Lydia Geissler, Fotolia.de

Daten, Zahlen, Fakten zum Asylthema

Die Arbeiterkammer gibt mit folgenden Daten und Zahlen Hintergrundinformationen zum Thema Flucht und Asyl.

Viele Menschen, Portraits von verschiedenen Menschen © Kurhan, fotolia.com

Arbeitsklima-Index 2012

1.113 Beschäftigte aus allen nö. Landesteilen, Altersgruppen und Berufen wurden für den Arbeitsklima-Index 2012 befragt.

Neun von zehn Personen sind schon einmal krank in die Arbeit gegangen. Der Druck auf die ArbeitnehmerInnen steigt stetig.  © Yuri Arcurs, fotolia.com

Schikanen im Krankenstand

AK-Onlinebefragung: Der Druck auf die ArbeitnehmerInnen steigt stetig. Neun von zehn Personen sind schon einmal krank in die Arbeit gegangen.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK