AK Bildungsförderungen: Der Bildungsbonus

Mit dem Bildungsbonus Kurskosten zurückholen.

Jedes Mitglied der AK Niederösterreich kann jährlich den Bildungsbonus einlösen.

Wie viel ist Ihr Bildungsbonus wert?

DienstnehmerInnen: 50 % der Kurskosten bis zu
120 Euro pro Kalenderjahr.
KinderbetreuungsgeldbezieherInnen: 50 % bis zu
170 Euro pro Kalenderjahr.
Arbeitslose oder NotstandshilfebezieherInnen:
100 % bis zu 220 Euro pro Kalenderjahr.
Mitglieder ab 50 Jahren: 50 % bis zu 220 Euro pro
Kalenderjahr


Sie können Ihren Bildungsbonus so oft geltend machen,
bis Ihr Jahresbonus aufgebraucht ist.

Für welche Kurse können Sie den Bildungsbonus einlösen?

In der Kursdatenbank finden Sie alle niederösterreichischen AK plus-Kurse, für die Sie Ihren Bildungsbonus geltend machen können. Angezeigt werden alle Kurse, die künftig beginnen sowie jene, deren Beginn nicht länger als 3 Wochen zurückliegt.

Förderinhalte: Ausgewählte Sprach- und EDV-Kurse, Basisbildung, Nachholen von Bildungsabschlüssen, Gesundheitskurse sowie demokratiepolitische Kurse.

Der Bildungsbonus gilt österreichweit für jeden AK plus-Kurs, also z.B. auch für Kurse in Wien.

Video: Wie beantrage ich den AK-Bildungsbonus?


So stellen Sie einen Antrag

1. Einfach den gewünschten -Kurs auswählen, bezahlen
und absolvieren.

2. Nach Kursabschluss den Online-Antrag ausfüllen
(Antragsfrist: 6 Monate nach Ende des Kurses).
Falls Sie keinen Internetanschluss haben hilft Ihnen
eine AK-Bezirksstelle gerne bei der Antragstellung!


3. Der Bildungsbonus wird nach positiver Prüfung Ihres
Antrags auf Ihr Konto überwiesen.


Was ist sonst noch beim Bildungsbonus zu beachten?
Der Bildungsbonus wird jenem Kalenderjahr zugeordnet,
in dem Sie den Antrag stellen. Stellen Sie den Antrag
daher am besten möglichst rasch.
Für die Ermittlung der Ihnen zustehenden Förderhöchstgrenz ist der Zeitpunkt der Antragstellung ausschlaggebend.
Das gilt auch, wenn Sie z.B. Kinderbetreuungsgeld
oder eine AMS-Leistung beziehen oder wieder in Beschäftigung sind.

Sollte der Wunschkurs nicht AK-plus-gekennzeichnet
sein:

Mit der AK-Servicekarte stehen Ihnen 3 % Rabatt bis
maximal 15 Euro bei zirka 60 niederösterreichischen
Bildungsinstituten zu. Und zwar auf Kurse, die der berufliche Weiterbildung dienen. 

Bildungsbonus-spezial

Mit dem Bildungsbonus-spezial werden Schwerpunkte gefördert:

Berufsreifeprüfung

Absolvierung von Teilmodulen der Berufsreifeprüfung

Förderhöhe: 120 Euro pro Modul (max. Gesamtförderhöhe: 480 Euro pro Person)

Online-Formular
Antragsformular Berufsreifeprüfung (0,1 MB)


Gesundheit - Heimhilfe

Ausbildung zur Heimhilfe im Zweiten Bildungsweg

Förderhöhe: 50 Prozent der Kurskosten bis 500 Euro

Online-Formular
Antragsformular Heimhilfe (0,1 MB)


Pflegehilfe/-assistenz/-fachassistenz

Ausbildung zur Pflegehilfe/-assistenz/-fachassistenz im Zweiten Bildungsweg

Förderhöhe: 50 Prozent der Kurskosten bis 600 Euro

Online-Formular
Antragsformular Pflege (0,1 MB)


Nostrifikation

Kosten, die für die Ausstellung des Nostrifikationsbescheides (z.B. Verwaltungsgebühren etc.) angefallen sind

Förderhöhe: 100 Prozent der förderbaren Kosten für die Nostrifikation bis 300 Euro

Online-Formular
Antragsformular Nostrifikation (0,1 MB)


Außerordentliche Lehrabschlussprüfung

Besuch eines Vorbereitungskurses (mindestens 60 Unterrichtseinheiten) auf den außerordentlichen Lehrabschluss

Förderhöhe: 50 Prozent der Kurskosten bis 400 Euro

Online-Formular
Antragsformular Lehre (0,1 MB)


Vorbereitungskurse für FH/Kolleg/Aufbaulehrgang

Besuch eines Vorbereitungskurses (mindestens 10 Übungseinheiten)

Förderhöhe: 50 Prozent der Kurskosten bis 400 Euro

Online-Formular                                                                                             Antragsformular FH (0,1 MB)


Voraussetzungen für den Bildungsbonus-spezial

  • Eine AK-Mitgliedschaft 
  • Die Antragstellung erfolgt entweder per Online-Formular oder per ausgedrucktem Antragsformular. Die jeweiligen Formulare entnehmen Sie bitte in den einzelnen Schwerpunkten.
  • Die Einreichungsfrist reicht bis zu 6 Monaten nach Kursabschluss (es gilt das Prüfungsdatum bzw. das Kursende). 
  • Die Kosten des Kurses wurden selbst (privat) getragen.
  • Ein Nachweis über die Einzahlung sowie über den erfolgreichen Kurs- bzw. Schulbesuch und/oder das Abschlusszeugnis wird benötigt. Die jeweiligen Detailanforderungen entnehmen Sie bitte den Papierformularen und Förderrichtlinien.
  • Bitte beachten Sie, dass für manche Beihilfen spezielle Voraussetzungen zu erfüllen sind (z.B. Mindestanzahl an Übungseinheiten). Diese entnehmen Sie den Antragsformularen.
  • Bei Online-Formularen haben Sie die Möglichkeit, die erforderlichen Dokumente hochzuladen.
    Wenn Sie das Antragsformular händisch ausfüllen, legen Sie diesem bitte alle erforderlichen Unterlagen bei und geben Sie es entweder bei der zuständigen Bezirksstelle ab oder senden Sie es postalisch an die unten angegebene Adresse.
  • Auf die Gewährung der Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Hilfe für Härtefälle

Wenn aufgrund unvorhersehbarer und nicht verschuldeter Ereignisse die finanzielle Situation zum Abbrechen oder Aussetzen von Bildungsmaßnahmen nötigt, können AK Niederösterreich-Mitglieder ein Ansuchen um eine Unterstützung aus dem Sozialfonds - Bildung der AK Niederösterreich einbringen.
Rufen Sie in diesem Fall die unten angeführte Telefonnummer an und erkundigen Sie sich nach dem Sozialfonds - Bildung.

Information

Telefon: +43 5 7171 29000

Email: bildungsbonus@aknoe.at

Arbeiterkammer Niederösterreich
z. Hd. Referat Erwachsenenbildung
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Broschüren

Infos & Tipps zum Nachlesen

Die jugendplattform der AK Niederöstereich

Ausstellungseröffnung © Livio Brandstätter, _
­

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!