Kinderbetreuungs-Situation in Niederösterreich

Die Frauenabteilung der AK Niederösterreich analysiert regelmäßig das regionale Angebot von Betreuungseinrichtungen für Kinder vor Schuleintritt.  

Sowohl beim Anteil der betreuten Kinder (Betreuungsquote) als auch beim Betreuungsumfang (Öffnungszeiten etc.) gibt es regional große Unterschiede. 

Es braucht in jeden Fall weiterhin einen quantitativen und qualitativen Ausbau des Angebots, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern und allen Kindern gute Bildungschancen zu ermöglichen. 

Vor allem beim Angebot für Kinder unter 2,5 Jahren (Krippen, altersgemischte Gruppen) gibt es in Niederösterreich noch großen Aufholbedarf.  

Bei der Betreuungsquote der 1-Jährigen weist Niederösterreich mit 11% (2018/19) im Bundesländervergleich den geringsten Wert auf.  

Daten & Fakten 

Insgesamt gibt es laut Kindertagesheimstatistik 2018/19 in Niederösterreich 1.355 institutionelle Kinderbetreuungseinrichtungen, 1.098 davon sind Kindergärten für Kinder ab 2,5 Jahren und 257 Einrichtungen sind Krippen oder altersgemischte Gruppen, die auch jüngere Kinder aufnehmen. Die Betreuungsquote der Kinder unter 3 Jahren ist im Vergleich zum Vorjahr geringfügig angestiegen (von 23,5% auf 24,6%), liegt jedoch noch immer deutlich unter der Zielvorgabe der EU von 33%.  

Nur jedes 5. Kind in Niederösterreich ist in einer Kinderbetreuungseinrichtung, die beiden Eltern eine Vollzeiterwerbstätigkeit ermöglicht. Der Anteil der Kinder, die Einrichtungen mit gutem Betreuungsumfang besuchen (VIF-konforme Einrichtungen) ging im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück (von 22,6% auf 20,7%). 2017/18 gab es in Niederösterreich noch 21 Einrichtungen mehr, die hinsichtlich Öffnungszeiten alle VIF-Kriterien erfüllten und somit eine Vollzeiterwerbstätigkeit der Eltern möglich machten.

„Familie und Beruf dürfen kein Gegensatz sein. Darum sind gute und an die Arbeitszeiten der Eltern angepasste Kinderbetreuungsplätze dringend notwendig."  

Markus Wieser, AK, Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich-Vorsitzender   


„Für Eltern, und hier insbesondere für Frauen, darf es niemals die Frage geben „Kinder oder Beruf“. Es muss beides miteinander vereinbar sein. Und das zu leistbaren Kosten und zu angemessenen Zeiten."  

 Marianne Landa, Leiterin der Frauenabteilung der AK Niederösterreich


Downloads

Kontakt

Kontakt

AK Niederösterreich
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Telefon: +43 5 7171
mailbox@aknoe.at

„Familie und Beruf dürfen kein Gegensatz sein. Darum sind gute und an die Arbeitszeiten der Eltern angepasste Kinderbetreuungsplätze dringend notwendig."  

Markus Wieser, AK, Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich-Vorsitzender   

Das könnte Sie auch interessieren

Kinderbetreuung schafft Arbeit © AK Österreich, News on Video

Kinderbetreuungsatlas

Die privaten und öffentlichen Betreuungsangebote für Kinder bis 6 Jahre in Niederösterreich.