Ansicht Freigelände auf Schloss Asparn © -, Atelier Olschinksy
Bronzezeitlicher Schwellenbau und Bronzeschmiede im archäologischen Freigelände des MAMUZ Schloss Asparn/Zaya © -, Atelier Olschinksy

MAMUZ - Schloss Asparn/Zaya und Museum Mistelbach

HINWEIS

Betreffend der Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des SARS-CoV-2 Virus und daraus entstehender Einschränkungen der Angebote achten Sie bitte auf die Informationen auf der Website der Kooperationspartner.

Das Urgeschichtemuseum MAMUZ bietet Erlebnis und Wissen gleichermaßen für Geschichtefans und für Familien - und das an gleich zwei Standorten im Weinviertel: Im Museum Mistelbach und auf Schloss Asparn können Besucher:innen entdecken, staunen und ausprobieren!

Schauspieler stellt Figur aus der Eisenzeit dar © -, Atelier Olschinksy
Sonderausstellung "Königreiche der Eisenzeit" © -, Atelier Olschinksy

Königreiche der Eisenzeit

Sonderausstellung von 19.03. bis 27.11.2022

Im 8. Jahrhundert v. Chr. kam es in Mitteleuropa zu einschneidenden Veränderungen. Mit dem Aufkommen des Eisens als neuem Werkstoff ging die Bronzezeit zu Ende und mit der frühen Eisenzeit (etwa 750–450 v. Chr.) entstand eine völlig neue Kultur: Die nach dem bedeutenden Fundort in Oberösterreich benannte Hallstattkultur.

An der Spitze der Gesellschaft standen Personen, die die weltliche und religiöse Macht in Händen hielten. Sie werden in zeitgenössischen Quellen aus dem Mittelmeerraum als „Könige“ bezeichnet. Mit der Änderung der religiösen Vorstellungen unter den kulturellen Einflüssen der mediterranen Hochkulturen entstand auch ein neuer Kunststil – zahlreiche figürliche Darstellungen sind Zeugnisse der damaligen Geisteswelt.

Unter monumentalen Grabhügeln wurden durch Handel, Salz- und Eisenbergbau sowie Kriegszüge reich gewordene Könige prunkvoll bestattet.

Experimentelle Archäologie

Ausstellung von 19.03. bis 27.11.2022

Auf der ganzen Welt versuchen Archäologinnen und Archäologen durch Experimente Artefakte unbekannter Funktion oder scheinbar unerklärbarer Herstellungsweise zu entschlüsseln oder längst in Vergessenheit geratene Techniken und Abläufe von Arbeiten und Ritualen zu ergründen.

Die Ausstellung stellt die Experimentelle Archäologie als Methode vor und geht dann näher auf die einzelnen Anwendungsgebiete ein. Wie ist ein Experiment aufgebaut? Warum ist die minutiöse Dokumentation so wichtig? Wie sehr spiegelt ein moderner Versuch die Realität der Vergangenheit wider? Zu sehen sind spannende Experimente zu den unterschiedlichsten Forschungsgebieten: Metall, Glas, Birkenpech, Bestattungen, Keramik, Färben, Schiffbau, Musikinstrumente, und vieles mehr.

Detailfoto © Lydia Seidl, MAMUZ
Ausstellung "Experimentelle Archäologie" © Lydia Seidl, MAMUZ


Welchen Vorteil habe ich mit der Service-Karte?

Gegen Vorlage der Service-Karte zahlen Mitglieder weniger für ihr Eintrittsticket (10 Euro statt 12 Euro) für die Standorte

  • MAMUZ Museum Mistelbach (Sonderausstellung Königreiche der Eisenzeit) und das
  • MAMUZ Schloss Asparn/Zaya (Experimentelle Archäologie)

Saison 2022: 19. März bis 27. November

Kontakt

MAMUZ Schloss Asparn/Zaya

Schlossgasse 1
2151 Asparn an der Zaya

MAMUZ Museum Mistelbach

Waldstraße 44-46
2130 Mistelbach

Telefon: 02572/20719
mamuz.at

Logo MAMUZ © -, MAMUZ
Logo © -, MAMUZ

Kontakt

Kontakt

Service-Karte


Mo - Fr: 8 - 16 Uhr

Telefon: +43 5 7171 25000

E-Mail: karte@aknoe.at