10.07.2022

Mega-Party! Über 1.500 Eventgäste bei Splash Hard 2022

Back again! Das legendäre AK YOUNG und ÖGJ NÖ Sommer-Open-Air-Event SPLASH HARD feierte nach längerer Pause bereits zum sechsten Mal am Ratzersdorfer See. Die Badeoase wurde für einen Tag zum Event-Hotspot. Mehr als 1.500 Besucher*innen feierten, sportelten, groovten und chillten bei der Party am See. Headliner DAME und Tina Naderer, coole Trendsportangebote, Live-Acts und Food-Trucks sorgten dieses Jahr für einen Massenansturm und ein spannendes Event-Programm. Das Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Trotz Regen in den Abendstunden feierten die Partygäste in den bereit gestellten plastikfreien Regenponchos das Open-Air und die angesagten Musik-Acts.
Für AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzenden Markus Wieser, den Initiator von AK YOUNG in Niederösterreich, eine schöne Bestätigung: „Wir freuen uns, dass die Jugendmarke AK YOUNG seit bereits acht Jahren so gut von den Jugendlichen angenommen wird. SPLASH HARD ist ein Fixtermin im Partykalender der jungen Menschen. Der Mix aus Spaß, Sport-Action, Information und guter Musik überzeugt. Die Jugendlichen wissen genau, was sie wollen, und wir stehen ihnen als starker und verlässlicher Partner zur Seite“, so Wieser.

Unter den Eventgästen bei SPLASH HARD 2022 gesichtet wurden die niederösterreichischen ÖSV-Stars Christoph Krenn und Marc Digruber, die Ski-Nachwuchshoffnungen Philip Huber und Stephan Koch, ÖGB NÖ Landessekretärin Linda Keizer und ÖGJ NÖ Jugendsekretärin Nadine Fahrenberger.

Super Stimmung bei Splash Hard! Robert Hörmann (Abteilungsleiter AKNÖ & Organisator), Linda Keizer (ÖGB NÖ Landessekretärin), ÖSV-Star Marc Digruber, Nadine Fahrenberger (ÖGJ NÖ Jugendsekretärin), Star-Act Tina Naderer und Ski-Profi Christoph Krenn. © Georges Schneider, AK Niederösterreich
Super Stimmung bei Splash Hard! Robert Hörmann (Abteilungsleiter AKNÖ & Organisator), Linda Keizer (ÖGB NÖ Landessekretärin), ÖSV-Star Marc Digruber, Nadine Fahrenberger (ÖGJ NÖ Jugendsekretärin), Star-Act Tina Naderer und Ski-Profi Christoph Krenn. © Georges Schneider, AK Niederösterreich


… und ACTION! 

Den Eventbesucher*innen wurde jede Menge Action geboten. Erstmalig fand auch der Wassersporttag der Naturfreunde im Rahmen von SPLASH HARD statt. Sportbegeisterte konnten Fun-Sportarten wie Blobbing, Parkour, Micro-Soccer und Stand-up-Paddling kostenlos ausprobieren. Für alle, die hoch hinaus wollten, bot der Kletterturm einen guten Überblick und eine herrliche Aussicht. Und diejenigen, die es etwas ruhiger angehen wollten, konnten den See und den Liegebereich als Chill-out-Area nutzen.
Jede Menge Kampfgeist wurde beim Beachvolleyball-Turnier gezeigt. Das Team "Banane" „baggerte“ sich mit vollem Körpereinsatz zum Sieg.

… noch mehr ANGEBOTE!

Bei SPLASH HARD konnte man aber nicht nur sporteln und gute Musik hören, sondern auch kreativ sein. Beim Jugendzentrum Steppenwolf wurden T-Shirts mit Wunschmotiven besprayt und der Verein Jugend und Lebenswelt verwandelte mit dem technischen Gadet „MaKey“ eine Banane in ein Musikinstrument. Fußballbegeisterte konnten sich bei den Football Invaders Tipps & Tricks holen und Cheerleading Moves ausprobieren. Und beim Workshop Freerunning stand die Beweglichkeit im Vordergrund.

We play good music

Live-DJs sorgten untertags für den coolen Sound am See. Die gefühlvolle Austro-Pop Stimme Tina Naderer eröffnete um 20 Uhr das Abendprogramm. Mit Songs aus ihrem Album "Ohne Filter" begeisterte sie die Partygäste. Summerfeeling pur & good vibes! Um 22.00 Uhr betrat Headliner DAME unter kreischendem Applaus die Bühne und brachte mit den Songs "Lowlife“, „Auf die guten alten Zeiten“ und  "Mein Haus" die Menge zum Grooven, Shaken und Mitsingen.  
Ein Gratis-Shuttle brachte die Besucher*innen sicher zum Event und retour.

 Headliner DAME! Viele Fans kamen extra wegen ihm zu Splash Hard. © Georges Schneider, AK Niederösterreich
Headliner DAME! Viele Fans kamen extra wegen ihm zu Splash Hard. © Georges Schneider, AK Niederösterreich


Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999