15.10.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gleichenfeier für das neue ArbeitnehmerInnen-Zentrum in St. Pölten

„Vier Wochen vor Plan, 212 Tage nach der Grundsteinlegung haben wir bereits die Dachgleiche erreicht. Wir sind äußerst zufrieden“, erklärt AKNÖ-Präsident Markus Wieser bei der heutigen Gleichenfeier für den Neubau der Zentrale von AK und ÖGB in der Herzogenburger Straße in St. Pölten. Bürgermeister Mag. Matthias Stadler freut sich über die sinnvolle Verwertung der Liegenschaft und die schon sichtbare städtebaulichen Aufwertung des Stadtteils.

„Es ist mehr als erfreulich, dass der Bau so zügig voran geht. Heute wollen wir die enormen Leistungen würdigen, die dahinter stecken“, erklärt Präsident Wieser und lobt den Einsatz der fast 70 Bauarbeiter, die seit Jänner 2014 am Gebäude arbeiten. „Denn nicht nur das günstige Wetter, sondern vor allem die professionelle Bauführung des Totalunternehmers ARGE Gerstl-Steiner haben dafür gesorgt, dass wir bereits vor Plan die Gleichenfeier begehen können“, ergänzt er.

„Man erkennt jetzt schon den städtebaulichen Akzent, der hier verwirklicht wird und den Stadtteil positiv verändert“, hält Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fest. Er betonte, dass AK und ÖGB mit dem neuen modernen Gebäude alle Zukunftsperspektiven in der Hand halten. 

BFI und Arbeitsmedizinisches Zentrum (AMZ) ziehen auch ins ANZ St. Pölten

Gleich zwei wichtige Institutionen, nämlich das Berufsförderungsinstitut Niederösterreich (BFI NÖ) und das Arbeitsmedizinische Zentrum St. Pölten (AMZ), werden ihren Sitz in die Herzogenburger Straße verlegen. Für die Übersiedelung hat vor allem die vollständige Barrierefreiheit des neuen Gebäudes gesprochen, die konsequent verwirklicht wird. Insgesamt werden rund 350 Arbeitsplätze für die MitarbeiterInnen der AK und des ÖGB enstehen.

Der weitere Zeitplan

2015 werden die Innenausbauten vorgenommen. Mit Ende 2015 ist die Fertigstellung des Gebäudes geplant. Im Jänner 2016 wird es vom Totalunternehmer an die Arbeiterkammer übergeben. 
Im Februar 2016 werden die ExpertInnen in das Haus übersiedeln und den Betrieb beginnen. Die feierliche Eröffnung des neuen ArbeitnehmerInnen-Zentrums ist für Frühjahr 2016 geplant.

Präsident Markus Wieser zeigt sich stolz, dass man dieses neue Bürogebäude 2016 zum 150. Geburtstag von Ferdinand Hanusch, dem Gründer der Arbeiterkammer, eröffnen wird.

Gleichenfeier: Farthofer, Wieser, Stadler, Pammer (v.l.) © Kromus, AKNÖ

AKNÖ-Präsident Markus Wieser und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler freuen sich gemeinsam mit ÖGB-NÖ-Landessekretär Christian Farthofer (l.) und AKNÖ-Vizepräsident Horst Pammer (r.) über das gelungene Gleichenfest.





TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK