9.11.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AKNÖ-Präsident Wieser bei SPL Powerlines

Zum Betriebsbesuch fand sich AKNÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser bei SPL Powerlines in Wolkersdorf ein. Der Spezialist für Gleisbau und Technik beschäftigt am Standort im Weinviertel rund 160 MitarbeiterInnen. Wieser überzeugte sich von den international-hochwertigen Aufträgen und kam mit vielen Beschäftigten ins Gespräch.

Gleisbau-Projekte hat SPL Powerlines bei der Wiener U-Bahn, aber auch im hohen Norden, etwa in Norwegen. "Hier wird großartige Arbeit geleistet. Es zeigt sich einmal mehr, dass heimisches Know-How in der ganzen Welt gefragt ist", betonte Wieser. Für die ArbeitnehmerInnen gab es außerdem viele Informationen zur anstehenden Steuerreform. Ab Jänner 2016 bleibt den Beschäftigten um einiges mehr Netto vom Brutto. Die ArbeitnehmerInnen werden diese Entlastung in der Geldbörse deutlich spüren.

Betriebsbesuch bei SPL Powerlines © AKNÖ/G.Buchegger,

Von li. nach re.: AKNÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser, SPL Powerlines Betriebsratsvorsitzender Hermann Auer, Rudolf Kaiser (Gewerkschaft PRO GE Regionalsekretär);



Betriebsbesuch SPL Powerlines © AKNÖ/G.Buchegger,


Von li. nach re: AKNÖ-Bezirksstellenleiter (Mistelbach) Rudolf Westermayer, AKNÖ-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser, SPL Powerlines-Projektleiter Jürgen Pany;


TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK