24.8.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Arbeitsrecht Halbjahresbilanz 2017 - Bezirk Krems

Langschläfer finden in diesem Beruf wohl nicht ihre Erfüllung – für eine 17-jährige Kremserin aber war immer schon klar: Bäcker/Konditor ist ihr Traumberuf. Doch wie hart sie sich ihr Brot würde verdienen müssen, ahnte sie nicht, als sie in der Bäckerei eine Lehre begann. Dabei waren es nicht die nächtlichen Arbeitszeiten, die ihr Probleme bereiteten.

„Als wir die Arbeitszeitaufzeichnungen und die Lohnabrechnungen der Auszubildenden durchsahen, wurde schnell klar: Da fehlt einiges“, bestätigt AK Niederösterreich-Bezirksstellenleiterin Doris Schartner. Nicht nur, dass der Betrieb seinem Lehrling einen großen Teil der Nachtzuschläge vorenthalten hat – die junge Frau hatte auch knapp 140 Überstunden geleistet, die nicht bezahlt worden waren. Brisant daran: Diese hätte sie als minderjähriger Lehrling nicht einmal leisten dürfen. „Aufgrund der genauen Arbeitszeitaufzeichnungen konnten wir einschreiten und forderten einen Betrag von mehr als 2.100 Euro nach“, sagt Schartner. Sehr viel Geld bei einer monatlichen Lehrlingsentschädigung von nicht einmal 600 Euro.

Halbjahresbilanz 2017 – Bezirk Krems

Arbeits- und sozialrechtliche Beratungstätigkeit

Beratungen1.270
Interventionen beim Arbeitgeber112
Kostenloser Rechtsschutz47
Außergerichtlich eingebracht186.893 Euro
Gerichtlich eingebracht47.501 Euro
Insolvenzvertretung149.573 Euro
Gesamt383.967 Euro

Im ersten Halbjahr 2017 forderte die AK Krems für 112 ArbeitnehmerInnen ausstehende Löhne und Gehälter ein. „Leider haben es einige Arbeitgeber auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen lassen“, sagt Bezirksstellenleiterin Doris Schartner. In 47 Fällen klagte die AK zugunsten der ArbeitnehmerInnen vor dem Arbeitsgericht. Außerdem vertrat die AK im Bezirk 20 Beschäftigte aus fünf insolventen Betrieben. Insgesamt bekamen die Betroffenen durch die Unterstützung der AK 383.967 Euro an ausstehenden Löhnen und Gehältern nachbezahlt, um die sie ohne AK wahrscheinlich umgefallen wären.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK