Pressefoto Markus Wieser © Klaus Vyhnalek, AK Niederösterreich
Pressefoto Markus Wieser © Klaus Vyhnalek, AK Niederösterreich

Ein Blick in die Zukunft

Die Mitglieder bestimmen

Unsere Mitglieder finanzieren die Arbeiterkammer, nicht die Politik. Unser Zukunftsprogramm basiert auf Anliegen und Wünschen, die in der Dialoginitiative „Wie soll Arbeit“ an uns herangetragen wurden.

Mehr für das gleiche Geld

Der AK-Mitgliedsbeitrag beträgt bei einem mittleren Einkommen 7 Euro netto. Eine Senkung des Beitrages würde  nur wenige Euro ersparen, jedoch aber ungleich mehr an wertvollen AK-Leistungen kosten. Das Zukunftsprogramm folgt daher dem Prinzip: mehr und verbesserte Leistungen für das gleiche Geld.

Digitalisierung: Eines der großen Themen in der Arbeitswelt

Herzstück des Zukunftprogramms ist eine Digitalisierungs-Offensive. Die AK wird in den nächsten fünf Jahren österreichweit 150 Millionen Euro in zwei Fonds fließen lassen, die dazu beitragen, die Arbeitswelt von morgen arbeitnehmerInnen-freundlich zu gestalten.

  • Qualifizierungsfonds: zur Unterstützung von Beschäftigten, die sich weiterbilden möchten
  • Projektfonds Arbeit 4.0: zur Förderung von Initiativen, die Arbeitsplätze schaffen und Arbeitsbedingungen verbessern

Drei Leistungsschwerpunkte: Bildung, Pflege & Wohnen

Die AK ist stets bemüht, ihr Leistungsangebot den Bedürfnissen ihrer Mitglieder anzupassen. Deshalb verstärkt die AK ebenfalls ihre Leistungen in den drei Schlüsselbereichen Bildung, Pflege und Wohnen. Dank der Dialoginitiative „Warum soll Arbeit?“ wissen wir, dass neben der Digitalisierung auch die Themen soziale Absicherung, leistbarer Wohnraum und die Absicherung im Pflegefall wichtig für unsere Mitglieder sind. Deshalb bauen wir unsere Leistungen in diesen Bereichen aus.

Bildung

  • Bildungsberatungs-Angebot für 150.000 Jugendliche in Schlüssel-Altersgruppen
  • Unterstützung beim Nachholen von Lehrabschlüssen
  • Servicestelle, die Bildungsabschlüsse einstuft und EU-weit vergleichbar macht

Pflege

  • Interessenspolitischer Schwerpunkt mit neuer Abteilung
  • Registrierung der über 100.000 unselbständig Beschäftigten in den Gesundheitsberufen
  • Beratung bei Pflegegeld-Einstufung für die über 450.000 Bezieherinnen

Wohnen

  • Wohnungsberatung: ob Miete, Genossenschaft oder Eigentum

Kontakt

AK Niederösterreich
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Telefon: +43 5 7171
mailbox@aknoe.at

Am puls der zeit

Jubiläumsband (21,5 MB)


"Wer würde sich sonst um unsere Rechte kümmern? Ich bin froh, dass es die Arbeiterkammer gibt."

Gerda c. aus niederösterreich