25.11.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Bad Vöslau: Mehr als 3.600 SchülerInnen bei AK-Berufsinfomesse

Es wurde gehämmert, gebohrt, geschweißt, gebacken, Ziegelsteine wurden gestapelt und Haare geschnitten. Über 1.100 Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren konnten am Samstag mit ihren Eltern beim öffentlichen Infotag der AK-Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben“ in Bad Vöslau bei über 70 Ausstellern verschiedenste Berufe ausprobieren und Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen. Weitere rund 2.550 SchülerInnen aus 106 niederösterreichischen Schulklassen kamen zwischen 22. und 24. November zu den Messetagen für Schulklassen „Wir können es uns nicht leisten, auf die Talente und Stärken unserer Kinder und Jugendlichen zu verzichten. Mit unserer Messe zeigen wir Jugendlichen verschiedenste Perspektiven auf und helfen ihnen bei der Entscheidung für ihre berufliche Zukunft“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Die Berufsinfomesse „Zukunft I Arbeit I Leben“ findet jährlich im Herbst an zwei Standorten statt: in St. Pölten (im September) und in Bad Vöslau (im November). Neben Messetagen für Schulklassen gibt es dabei jeweils einen öffentlichen Messetag für Eltern und SchülerInnen. Insgesamt kamen zu den beiden Veranstaltungen in St. Pölten und Bad Vöslau heuer mehr als 9.000 SchülerInnen und Eltern. Damit gehört die Messe zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Niederösterreich. „Alleine mit diesen beiden Berufsinformationsmessen erreichen wir jedes Jahr rund zwei Drittel der Pflichtschulabgängerinnen und -abgänger“, sagt AK-Direktor Mag. Joachim Preiß. Darüber hinaus werden viele dieser PflichtschulabgängerInnen sowie weitere SchülerInnen von der AK Niederösterreich im Rahmen der Schulbetreuung mit Bewerbungstrainings, Planspielen, Workshops und Referaten zum Thema Arbeitsrecht, aber auch Konsumentenschutz auf die Herausforderungen des Arbeitslebens vorbereitetet. Damit unterstützt die AK alleine mit diesen Angeboten und Veranstaltungen rund 21.000 Jugendliche und Eltern bei deren Entscheidung.

Modernes Messekonzept - Informieren, Testen, Ausprobieren, Spaß haben

Bei der Messe in Bad Vöslau waren wie auch bei der Messe in St. Pölten mehr als 70 Aussteller vertreten: Gewerkschaftsjugend, Fachgewerkschaften, Institutionen wie das AMS NÖ, die AUVA, das bfi NÖ, die NÖGKK und - heuer erstmals - das Bundesheer. Diese halfen den Jugendlichen gemeinsam mit Schulen und Unternehmen aus der Region, einen Einblick in verschiedenste Berufe zu bekommen. Die Jugendlichen hatten die Möglichkeit, bei den Messeständen mit verschiedenen Materialien zu arbeiten, Werkzeuge, Geräte und Maschinen auszuprobieren und ein Gefühl für die beruflichen Anforderungen zu entwickeln. Daneben bekamen die Jugendlichen auch Tipps für ihre Gesundheit und Freizeitgestaltung und erfuhren, worauf sie als Verbraucherinnen und Verbraucher aufpassen müssen. Bei verschiedenen Quizstationen kam auch der Spaß nicht zu kurz.

AK-Berufsinfomesse Zukunft l Arbeit l Leben Bad Vöslau © Wolfgang Prinz, AK-Berufsinfomesse Zukunft l Arbeit l Leben Bad Vöslau

Bei der AK-Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben“ konnten sich Jugendliche über Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Pflichtschule informieren. Im Bild v.l.n.r im Vordergrund: Die Brüder Jakob, David und Simon Schlichtinger, AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser, Jasmin Holleitner, Barbara Holleis. Im Hintergrund: AK Direktor Mag. Joachim Preiß und Selina Strack.

AK-Berufsinfomesse Zukunft l Arbeit l Leben Bad Vöslau © Wolfgang Prinz, AK Niederösterreich

Lucia Sem, Martin und Albert Schlosser sowie Isabel Sem mit AK Präsident Markus Wieser beim Stand der Berufsfotografen.



AK-Berufsinfomesse Zukunft l Arbeit l Leben Bad Vöslau © Wolfgang Prinz, AK Niederösterreich

Bei der AK-Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben“ konnten sich Eltern und SchülerInnen bei über 70 Ausstellern über Berufe und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Pflichtschule informieren und in verschiedene Berufe hineinschnuppern.

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links


      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK