11.12.2020

Steuersparwochen der AK NÖ: Mehr als 9 Mio. Euro für Mitglieder zurückgeholt

Die Arbeiterkammer Niederösterreich zieht eine sehr gute Bilanz der persönlichen Steuerberatungen 2020: Trotz Corona-Krise wurden mehr als 9.000 AK Niederösterreich-Mitglieder insgesamt unterstützt. In Summe wurden so 9,058.079 Millionen Euro für die Mitglieder vom Finanzamt zurückgeholt.

„Mehr als die Hälfte der Steuereinnahmen stammen von den ArbeitnehmerInnen. Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist die Unterstützung der AK Niederösterreich besonders wichtig, damit Sie Ihr Geld vom Finanzamt zurückzubekommen“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Erfolg seit 2003

Seit 2003 unterstützt die AK Niederösterreich die ArbeitnehmerInnen alljährlich beim Steuern sparen. Auch heuer fanden diese Beratungen in allen Regionen Niederösterreichs statt. Wegen der Coronakrise war das heuer zwar nur in eingeschränktem Maß möglich. Dennoch haben viele NiederösterreicherInnen die Möglichkeit genutzt, mit Unterstützung der AK Niederösterreich die ArbeitnehmerInnenveranlagung bis zu fünf Jahre rückwirkend durchzuführen.

Durchschnittlich fast 1.000 Euro zurückbekommen

„Gerade in Coronazeiten ist uns die persönliche Information und Hilfe bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung sehr wichtig. Das zahlt sich auch für unsere Mitglieder finanziell aus. Wer die Veranlagung mit Hilfe der AK-ExpertInnen durchgeführt hat, hat durchschnittlich fast 1.000 Euro vom Finanzamt zurückbekommen“, so AK-Direktorin Mag. Bettina Heise, die ankündigte, dass diese persönlichen Steuerberatungen auch im kommenden Jahr stattfinden werden.

Kontakt

Kontakt

Abteilung Kommunikation & Mitgliederservice
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999

Mail:
presse@aknoe