19.3.2018

Neue NÖ-Schlichtungsstelle bei Problemen im Bereich Personenbetreuung

Für Streitfragen zwischen KonsumentInnen und Vermittlungsagenturen oder auch zwischen KonsumentInnen und selbständigen PersonenbetreuerInnen gibt es in Niederösterreich ab sofort eine eigene Schlichtungsstelle. Darauf haben sich Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) – die Fachgruppe der Personenberatung und Personenbetreuung – geeinigt. 

Behandelt werden Problemfelder zwischen Vermittlungsagenturen oder selbständigen PersonenbetreuerInnen und zu Pflegenden bzw. deren Angehörige. 

„Wir freuen uns sehr, dass es nun auch im Betreuungsbereich eine Schlichtungsstelle gibt, bei der Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer intensiv zusammenarbeiten“, betonen WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl und AK-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. Streitfälle können rascher und einvernehmlich behandelt und dann auch für beide Seiten zufriedenstellend gelöst werden. „Denn gerade in einem solch persönlichen Lebensbereich gilt: Wer schnell hilft, hilft doppelt“, so Zwazl und Wieser. 

Die NÖ Schlichtungsstelle im Bereich der Personenbetreuung ist die bislang fünfte Schlichtungsstelle zwischen AK und WK in Niederösterreich. In den Bereichen KFZ-Technik, Installation, Rauchfangkehrer sowie Immobilien- und Vermögenstreuhänder läuft das bisher äußerst erfolgreich. 

Konkret werden Konsumentenbeschwerden zu Betreuungsverträgen (Verträge zwischen selbständigen Personenbetreuerinnen und der betreuten Person bzw. deren Angehörige) und den Vermittlungsverträgen (Verträge zwischen der Vermittlungsagentur und der betreuten Person bzw. deren Angehörigen), hier speziell zu Kündigungsfristen, Pönalen, die an die AK herangetragen werden, an die WKNÖ weitergeleitet. Dort kümmern sich Funktionäre und Mitarbeiter der Fachgruppe um diese Anliegen. In weiterer Folge wird versucht, zwischen den Parteien zu vermitteln und sozialpartnerschaftlich eine zufriedenstellende Lösung für alle Beteiligten zu finden, sofern dies möglich ist. 

„Es ist unser erklärtes Ziel, möglichst rasch und unbürokratisch eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden“, erklärt Robert Pozdena, Obmann der Fachgruppe der Personenberatung und Personenbetreuung NÖ. Ab sofort ist eine Serviceadresse unter: personenbetreuung@aknoe.at eingerichtet. Hier können Streitfälle gemeldet werden.

Bild teilen

WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl mit AK Präsidenten und ÖGB NÖ-Vorsitzenden Markus Wieser