13.6.2018

Hochwasser: AK Niederösterreich hilft Mitgliedern rasch und unbürokratisch

„Wir helfen rasch und unbürokratisch, wenn das Zuhause durch Hochwasser massiv beschädigt worden ist“, erklärt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser anlässlich der Unwettersituation in mehreren Bezirken Niederösterreichs. Es wird daher eine Direkthilfe von bis zu 1.000 Euro geben, damit ArbeitnehmerInnen Schäden an ihren Häusern sofort reparieren können. „In diesen schweren Stunden steht die Interessenvertretung der ArbeitnehmerInnen besonders an der Seite Ihrer betroffenen Mitglieder“, so Wieser.
Die AK hilft direkt in den Bezirken, das spart den Betroffenen lange Amtswege oder komplizierte Verfahren. „Mit dieser raschen und substantiellen Hilfe zeigt die AK erneut ihre Stärke, effizient zu beraten und zu helfen“, sagt Wieser.

Einfache Abwicklung für AK-Mitglieder

Die AK unterstützt Mitglieder, die Schäden an ihrem Hauptwohnsitz haben. Die Direkthilfe kann für die unmittelbare Wohnraumsanierung beantragt werden, es werden aber auch Schäden an notwendigen Haushaltsgeräten ersetzt, wie Eiskästen, Gefrierschränke oder Waschmaschinen. Kein Anspruch besteht, wenn der Schaden durch eine Versicherung zur Gänze gedeckt ist. Die Anträge können direkt in den AK-Bezirksstellen gestellt werden, ebenso stehen ein Formular und Informationen zur Verfügung (siehe unten). Die AK weist auch darauf hin, dass die Beseitigung von Hochwasserschäden, die Sanierung von Wohnraum, Reparatur von PKWs und die Ersatzbeschaffung von zerstörten Gegenständen in vielen Fällen steuerlich absetzbar sind. „Auch dazu beraten unsere ExpertInnen gerne“, so Wieser.

Antragsformular
Antragsstellen
Meldebestätigung 
Merkblatt