Gesundheitsberufe: Registrierung nicht vergessen!

Seit Juli 2018 ist das neue Register für Gesundheitsberufe online. Abrufbar sind alle Personen, die in einem Pflegeberuf bzw. in einem gehobenen medizinisch-technischen Dienst tätig sind, inklusive ihrer Ausbildungen bzw. besonderen Schwerpunkte. Das hebt die Patientensicherheit und verhilft den Beschäftigten zu mehr Wertschätzung.

Künftig gilt in diesen Gesundheitsberufen: Nur wer registriert ist und so seinen Berufsausweis erhält, darf den Beruf ausüben. Wird der Beruf ab Juli 2019 ohne Registrierung ausgeübt, drohen neben hohen Verwaltungsstrafen auch dienstrechtliche Konsequenzen wie Entlassungen.

 Jetzt registrieren lassen!
Die Arbeiterkammer hat als Behörde die Registrierung der angestellten Beschäftigten übernommen. Seit knapp einem Jahr wird registriert. In Niederösterreich haben bislang (Stand 23.4.2019) rund 24.000 Personen einen Antrag auf Eintragung in das Gesundheitsberuferegister gestellt, rund 6.000 Personen fehlen noch, so die aktuellen Schätzungen.

Wer also in einem dieser Gesundheitsberufe arbeitet, sollte sich bis Ende Juni 2019 um die Aufnahme ins Gesundheitsregister kümmern. Registrierung und Berufsausweis sind kostenlos. 

Folgende Berufe unterliegen der Registrierung: Biomedizinische Analytiker/innen, Ergotherapeuten/-innen, Logopäden/-innen, Orthoptisten/-innen, Pflegeassistenten/-innen, Pflegefachassistenten/-innen, Diplomsozialbetreuer/-innen bzw. Fachsozialbetreuer/innen in der Alten-/Behinderten-/Familienarbeit, medizinische Fachassistent/innen mit Ausbildung in der Pflegeassistenz, Physiotherapeuten/-innen, Radiologietechnologen/-innen, Diätologen/-innen, Diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger/innen.

Fragen zur Registrierung

Hotline: 
05 7171 20144 

Gesundheitsberufe-Register

Jetzt informieren!

Links

Kontakt

Kontakt

Abteilung Kommunikation & Mitgliederservice
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999

Mail:
presse@aknoe

Fragen zur Registrierung

Hotline: 
05 7171 20144