21.10.2021

Frauen arbeiten in Niederösterreich ab dem 23. Oktober gratis

Am 23. Oktober ist in Niederösterreich Equal Pay Day. An diesem Tag hat ein in Niederösterreich lebender Mann durchschnittlich bereits so viel verdient, wie eine Frau am Ende des Jahres verdient haben wird. Die Niederösterreicherinnen arbeiten rechnerisch ab dem 23. Oktober gratis. Das sind zwar drei Tage weniger als noch 2020 – aber immer noch 70 zu viel. „Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit muss für alle Branchen und Berufe gelten“, sagt AK-Niederösterreich Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Gerade in frauendominierten Bereichen wie Pflege, Handel, Reinigung verdienen Beschäftigte vergleichsweise wenig. Dabei hat uns die Corona-Pandemie klar gezeigt: Diese Branchen sind wesentlich für die Daseinsvorsorge und eine funktionierende Gesellschaft. Eine angemessene Entlohnung dieser Tätigkeiten ist daher besonders wichtig und aktueller denn je. Aber auch Ungerechtigkeiten bei Einstufungen, geringere Aufstiegschancen, der noch immer deutlich geringere Frauenanteil unter den Führungskräften sowie längere Berufsunterbrechungen wegen Kinderbetreuungspflichten wirken sich nachteilig aus. „Die rasche Rückkehr in den Beruf nach einer Karenz und die Vereinbarkeit einer Vollzeitbeschäftigung mit Kinderbetreuungspflichten kann nur gelingen, wenn es flächendeckend ein flexibles und leistbares Angebot an Kinderbetreuung gibt“, so AK-Niederösterreich Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999