Coronavirus: AKNÖ-Wieser fordert rasches Hilfspaket für ArbeitnehmerInnen - wie einst bei der Bankenrettung

AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser fordert von der Bundesregierung ein sofortiges Hilfspaket für die ArbeitnehmerInnen. „Als bei der letzten Krise einige Banken Unterstützung benötigt haben, waren binnen eines Wochenendes 5 Milliarden Euro an Geldern aufgebracht. Diese Summe ist in einem ersten Schritt daher sofort für die betroffenen ArbeitnehmerInnen sowie für die Vielzahl der Einpersonen- und Kleinbetriebe bereitzustellen“, so Wieser.

Wenn ein milliardenschwerer Rettungsschirm für Banken in wenigen Stunden beschlossen werden kann, dann ist das für die betroffenen ArbeitnehmerInnen, die wahren Leistungsträger, ganz sicher auch möglich. „Es geht jetzt um hunderttausende Existenzen, betroffene ArbeitnehmerInnen und deren Familien, die sich umfassende und schnelle Hilfe verdient haben“, fordert Wieser mit Nachdruck eine rasche Umsetzung durch die Bundesregierung ein.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999