24.09.2021

Bad Vöslau: Großes Interesse bei AK Niederösterreich-Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben“

Berufe ausprobieren und Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft gewinnen - das konnten heuer wieder zahlreiche Schüler*innen bei der großen Berufsinfomesse „Zukunft | Arbeit | Leben" der AK Niederösterreich. „Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften ist ungebrochen und der Informationsbedarf bei Jugendlichen und Eltern besonders groß. Unsere Messe bringt ihnen die Vielfalt an Berufen und schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten näher. Besonders wichtig ist uns, dass die persönlichen Stärken und Talente der Kinder und Jugendlichen zu den richtigen Ausbildungen führen“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. 

Die Nachfrage nach einer „realen“ Messe war von Seiten der Schulen, Aussteller, Jugendlichen und ihrer Eltern so groß, dass sich die AK Niederösterreich zu einer Durchführung entschieden hat. „Wir sind froh, die Messe veranstalten zu können. Denn es ist so wichtig, dass die Schüler*innen trotz Pandemie gute und praxisnahe Einblicke in die Berufswelt bekommen und somit ihre Berufs- bzw. Ausbildungswahl treffen können“, erklärt AK-Niederösterreich Direktorin Mag. Bettina Heise.

AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser, AK Niederösterreich-Direktorin Mag. Bettina Heise und Bürgermeister DI Christoph Prinz besuchten den Infostand des BRG "Bad Vöslau-Gainfarn) bei der BO-Messe Zukunft I Arbeit I Leben in Bad Vöslau. © Alexandra Kromus, AK Niederösterreich
AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser, AK Niederösterreich-Direktorin Mag. Bettina Heise und Bürgermeister DI Christoph Prinz besuchten den Infostand des BRG "Bad Vöslau-Gainfarn) bei der BO-Messe Zukunft I Arbeit I Leben in Bad Vöslau. © Alexandra Kromus, AK Niederösterreich

An die 2.800 Schüler*innen aus 100 niederösterreichischen Schulklassen haben in den vergangenen drei Tagen die Messe besucht. Zusätzlich werden am Öffentlichkeitstag ca. 1.200 Jugendliche und ihre Eltern erwartet. Die Veranstalter gehen von insgesamt rund 4.000 Messebesucher*innen aus. Bei der Berufsinfomesse galt ein umfassendes COVID-Sicherheitskonzept unter strengster Einhaltung der 3G-Regel.

Schwerpunkt Digitalisierung

3D-Druck, Virtual Reality und Roboter – die Jugendlichen von heute werden in fast jedem Beruf in der Zukunft in einer sich rasch verändernden digitalen Arbeitsumgebung tätig sein. In der Digitalisierungswelt gab es für die jungen Besucher*innen 3D-Drucker zum Ausprobieren. „Durch die Digitalisierung verändert sich die Berufswelt, traditionelle Berufsbilder wandeln sich und neue Berufe entstehen. Bei der Zukunft I Arbeit I Leben können sich Jugendliche mit den neuesten Trends der Arbeitswelt 4.0 vertraut machen“, so AK NÖ-Präsident Wieser.

Über 70 Aussteller & Kostenlose Bewerbungstrainings

Die Jugendlichen konnten sich in Bad Vöslau bei mehr als 70 Ausstellern informieren. Über 50 Schulen und Unternehmen aus der Region sowie Gewerkschaftsjugend, Fachgewerkschaften, Institutionen wie das AMS NÖ, die AUVA, das BFI NÖ, die ÖGK, das Bundesheer und die Polizei freuten sich über die interessierten Besucher*innen.   
Ein besonderes Highlight am Öffentlichkeitstag waren die kostenlosen Bewerbungs-Coachings. Expert*innen und Coaches informierten über Tipps & Tricks für die das Bewerbungsgespräch, die Bewerbung und das richtige Outfit & Styling. „Die Jugendlichen können sich mit den professionellen Trainings bewerbungsfit machen und kommen so ihrem Wunschberuf einen wichtigen Schritt näher“, betont AK-Niederösterreich Direktorin Mag. Bettina Heise. 

Die Berufsinfomesse „Zukunft I Arbeit I Leben“ findet jährlich in Bad Vöslau und St. Pölten statt und zählt zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Niederösterreich. Rund zwei Drittel der Pflichtschulabgänger*innen eines Jahrgangs nutzen die Messe, um sich zu informieren. Der nächste Messe-Termin (für angemeldete Schulklassen und Öffentlichkeitstag) findet von 30. November bis 4. Dezember 2021 im VAZ St. Pölten statt.   

AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser gravierte seinen Vornamen beim ÖBB-Stand. v.l.n.r. AK Niederösterreich-Direktorin Mag. Bettina Heise und die Lehrlinge Patrick und Angelina. © Alexandra Kromus, AK Niederösterreich
AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser gravierte seinen Vornamen beim ÖBB-Stand. v.l.n.r. AK Niederösterreich-Direktorin Mag. Bettina Heise und die Lehrlinge Patrick und Angelina. © Alexandra Kromus, AK Niederösterreich

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999