21.2.2022

AMS/BFI/AK-Initiative für arbeitssuchende Jugendliche in Krems

6 bis 8 arbeitssuchende Jugendliche im Raum Krems erhalten ab März in zwei Betrieben durch Förderung von AK, BFI und AMS Niederösterreich eine Ausbildung in gefragten Berufen wie Restaurantfachfrau/mann oder Köchin/Koch. Möglich geworden ist das aufgrund eines Sozialpartnergesprächs von AK Niederösterreich Präsident und ÖGB Niederösterreich Vorsitzendem Markus Wieser mit den beiden Gastronomen Harald Schindlegger und Othmar Seidl aus Krems.

„Eine gute Ausbildung ist die beste Voraussetzung für eine gute Karriere im Beruf. Deshalb haben wir diese Initiative ins Leben gerufen, um einerseits auch einer Gruppe junger Menschen, die sich in Jugendbetreuungseinrichtungen befinden, einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu ermöglichen und andrerseits etwas gegen den Fachkräftemangel in der Gastronomie und im Hotelbereich zu tun“, so Wieser.

„Wir fördern dieses Projekt, weil Berufe gerade im Gastronomiebereich und im Hotelwesen sehr gefragt sind. Und wir wissen: Personen, die lediglich einen Pflichtschulabschluss vorweisen können, sind im Schnitt bis zu ihrer Pension zwölf Jahre lang arbeitslos“, so AMS Niederösterreich Landesgeschäftsführer  Sven Hergovich.

Die 6 bis 8 Jugendlichen werden die notwendige Praxis und Theorie in zwei Partnerbetrieben sowie in der Überbetrieblichen Lehrausbildung (ÜBA) des Berufsförderinstituts BFI erlernen. Grundsätzlich ist geplant, dass die Jugendlichen wie im ÜBA-Lehrgang üblich, nach Möglichkeit auf den ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden. Die Überbetriebliche Lehrausbildung wird vom Arbeitsmarktservice und dem Land NÖ finanziert. Zur Ausbildung gehört auch der Besuch der Berufsschule; die Planung erfolgt in Abstimmung mit den Partnerbetrieben. Je nach gewählten Lehrberuf befindet sich die Berufsschule in Geras oder Waldegg.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999