29.1.2019

Laudamotion-Übernahme durch Ryanair

AK NÖ Präsident-Wieser: Laudamotion-Mitarbeiter brauchen Rechtssicherheit - Übernahme darf nicht zu Gehaltseinbußen führen! 

Durch die am Dienstag bekannt gewordene vollständige Übernahme von Ryanair ist Laudamotion kein österreichisches Unternehmen mehr. Laudamotion ist nun vollständig in der Hand des irischen Billigfliegers. "Es ist derzeit ungewiss, was das für die Beschäftigten bedeutet", so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser. Ryanair ist in der Vergangenheit immer wieder durch fragwürdige arbeits- und sozialrechtliche Maßnahmen aufgefallen. "Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen Rechtssicherheit. Es darf keinesfalls zu Lohn- und Gehaltsnachteilen kommen", so Wieser. "Die heimischen Lohn- und Sozialstandards sind einzuhalten. Darauf werden wir auch genau achten", so Wieser. 

Kontakt

Abteilung Kommunikation & Mitgliederservice
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999

Mail:
presse@aknoe