08.03.2022

AKNÖ-Wieser zum Internationalen Frauentag: Frauen nach der Krise stärken

Die Belastungsgrenzen vieler Frauen sind längst erreicht – sie verdienen nach 2 Jahren Pandemie mehr als nur Anerkennung und Klatschen. Zum Weltfrauentag am 8. März fordert die AK Niederösterreich daher „echte“ Work-Life-Balance, Einkommensgerechtigkeit sowie mehr Gesundheit für Frauen. „Nur mit gerechter Entlohnung, fairen Arbeitsbedingungen und einem guten öffentlichen Unterstützungsangebot werden Frauen als Stützen der Gesellschaft gestärkt“, sagt AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Immer noch werden gerade jene Berufe gering bezahlt, in denen überwiegend Frauen arbeiten, dazu kommt eine hohe Teilzeitquote. Es bedarf dringend einer gesellschaftlichen Aufwertung und einer Attraktivierung dieser Branchen. „Gerade die Pandemie hat uns deutlich vor Augen geführt, was uns beispielsweise Pflege, Gesundheit, Kinderbetreuung und Dienstleistungen wert sein sollten“, so Wieser. Die Studie „Systemerhalter*innen im Fokus“ zeigt in diesem Zusammenhang auf, dass die Arbeits- und Lebenssituation der Beschäftigten im Einzelhandel dringend verbessert gehört. 

Unbezahlte Arbeit und Armutsgefährdung

Frauen übernehmen, auch wenn sie selbst erwerbstätig sind, noch immer den Großteil der sogenannten unbezahlten Arbeit (Pflege, Kinderbetreuung, Haushalt usw.). Das führt in vielen Fällen zu finanziellen Nachteilen, sowohl beim Erwerbseinkommen als auch den Pensionsbeiträgen.  Fast jeder zweite Alleinerzieherinnen-Haushalt in Österreich ist armutsgefährdet. Die aktuelle Kinderkostenstudie der Statistik Austria zeigt, dass die staatlichen Förderleistungen für diese Gruppe von Frauen nur wenig treffsicher sind. Verbesserungen beim Unterhaltsrecht und beschleunigte Unterhaltsverfahren müssen endlich umgesetzt werden. 

Veranstaltungen zum Frauentag

Anlässlich des Internationalen Frauentags laden die AK Niederösterreich und der ÖGB NÖ ihre Mitglieder zu einem Kinoabend mit dem Film „Woman“.

Termine:

- 9. März 2022 Cinema Paradiso Baden, Einlass ab 18:30 Uhr – Filmbeginn 19.30 Uhr

- 17. März 2022 Waldviertel Kino Zwettl., Einlass ab 18.30 Uhr – Filmbeginn 19.30 Uhr

Anmeldung bitte an marion.matz@oegb.at.

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999