8.10.2021

AK-Wieser: Wir rücken mit unserer Bezirksstelle Baden näher zu den Mitgliedern

„Unsere Bezirksstellen sind die Visitenkarten und Aushängeschilder der Arbeiterkammer Niederösterreich. Darum realisieren wir hier, im bevölkerungsreichsten Bezirk des Landes, die bisher größte regionale Bauinvestition in der Geschichte der AK Niederösterreich“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB Niederösterreich Vorsitzender Markus Wieser bei der feierlichen Dachgleiche der AK Bezirksstelle Baden und des PRO-GE Servicebüros am Freitag.

„Wir errichten mitten in der Stadt ein leistungsfähiges Service- und Beratungszentrum. Mit dem Neubau der Bezirksstelle rücken wir ins Zentrum der Stadt und sind dadurch für unsere Mitglieder noch leichter erreichbar – vor allem auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zug und Badner Bahn“, so Wieser. Neben dem AK-Präsidenten nahmen zahlreiche Festgäste, Planer*innen, Arbeiter*innen, Anrainer*innen und Interessierte an der Dachgleichenfeier teil.

„Mehr als 22.000 Menschen haben im Vorjahr bei der Bezirksstelle angedockt. Das sind im Schnitt 83 Kundenkontakte an jedem Arbeitstag. Mehr als 6 Millionen Euro haben unsere Kolleginnen und Kollegen der Bezirksstelle Baden für die Mitglieder im Vorjahr erkämpft“, informierte AK Niederösterreich-Direktorin Bettina Heise. „Das ist uns ein großes Anliegen: die Nähe zu unseren Mitgliedern, damit wir deren Recht besser zum Durchbruch verhelfen können. Und – die Coronakrise hat das verdeutlicht: Viele unserer Mitglieder suchen immer noch den direkten Kontakt zu uns, das direkte Gespräch statt Online-Beratung oder telefonischer Beratung.“

Daten und Zahlen zum Neubau

Auf einer Bruttogrundfläche von 3.700 m² entstehen in zwei Gebäudeteilen auf insgesamt 4 Ebenen (Untergeschoss, Erdgeschoss sowie 1. und 2. Obergeschoss) moderne Büros und Arbeitsplätze für die Beschäftigten. Außerdem werden drei Seminarräume im Obergeschoss sowie ausreichend PKW-Stellplätze in der Tiefgarage sowie im Innenhof errichtet. Die geplanten Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 6 Millionen Euro. Die Eröffnung soll im Jahr 2022 stattfinden.
AK Niederösterreich Direktorin Bettina Heise und AK Niederösterreich Präsident Markus Wieser beim traditionellen Einschlagen des letzten Nagels im Zuge der Dachgleichenfeier.  © Georges Fischer, AK Niederösterreich
AK Niederösterreich Direktorin Bettina Heise und AK Niederösterreich Präsident Markus Wieser beim traditionellen Einschlagen des letzten Nagels im Zuge der Dachgleichenfeier. © Georges Fischer, AK Niederösterreich

Kontakt

Kontakt

Pressestelle

E-Mail: presse@aknoe.at

Sekretariat: +43 5 7171 21941

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999