23.2.2021

AK-Wieser/WK-Ecker: Nach Teststraßen nun auch rasch Selbsttests anerkennen und digital erfassen

Es ist erfreulich, dass der Gesundheitsminister die Initiative der Sozialpartner Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer Niederösterreich aufgegriffen hat. Seit heute können Testergebnisse mittels QR-Code erfasst und überprüft werden. „Nun müssen auch rasch die Selbsttests anerkannt und digital gespeichert werden, um als Eintrittstests zu gelten“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser sowie Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Die niederösterreichischen Sozialpartner haben österreichweit als erste gefordert, mittels App und QR-Code eine Anerkennung, klare Zuordnung und zeitliche Gültigkeit von Schnelltests zu ermöglichen, um als Eintrittstests für Dienstleister oder als Nachweis am Arbeitsplatz zu gelten. Nun ist dies für Schnelltests aus Betrieben möglich, die an die Testplattform des Bundes angebunden sind, ebenso für Ergebnisse von Teststraßen und Apotheken aus mehreren Bundesländern. Nun müssen daher auch rasch die Selbsttests anerkannt werden, die mit einer App und QR-Code bestätigt werden.

„Dieses Konzept würde für die Betriebe in der Gastronomie, Veranstaltungs-, Kulturbranche sowie im Sportbereich eine umsetzbare und einfache Lösung für die Zukunft etablieren. Das schafft bestmögliche Perspektiven für tausende ArbeitnehmerInnen und UnternehmerInnen. Zudem wäre dies eine große Entlastung der Teststraßen“, so Wieser und Ecker.

Kontakt

Kontakt

Abteilung Kommunikation & Mitgliederservice
AK-Platz 1
3100 St. Pölten

Journaldienst:
Tel: +43 5 7171 21900
Fax: +43 5 7171 21999

Mail:
presse@aknoe