Telefonieren ab 15. Mai in der EU billiger

Ab dem 15. Mai 2019 werden Auslandsgespräche und SMS innerhalb der EU billiger. Die neue Regelung sorgt dafür, dass für ein Telefonat von Österreich in ein Land der EU maximal 22,8 Cent pro Minute und 7,2 Cent für SMS verrechnet werden dürfen.

Maximal 22,8 Cent pro Minute 

Egal ob über das Festnetz oder das Mobiltelefon: Die EU deckelt ab 15. Mai 2019 die Kosten für Telefonate und SMS aus Österreich in das EU-Ausland. Rufen Sie von Österreich aus eine im EU-Ausland „kostenfreie“ Rufnummer an, kann das trotzdem kostenpflichtig sein – jedoch unterliegen diese Rufnummern auch der Preisobergrenze von 22,8 Cent pro Minute. Internationale Gratishotlines, beginnend mit 00800, sind aus Österreich immer kostenfrei erreichbar. 

Vorsicht bei Zusatzpaketen

Sind bereits eine bestimmte Anzahl von Minuten und SMS in die EU im Grundentgelt inkludiert, gilt die neue Regelung nicht. Bei Telefonaten und SMS, die über die im Grundentgelt inkludierte enthaltene Menge hinausgeht, trifft die Regelung wiederum zu. 

Weiters gilt die Preisregelung nicht für Auslandstelefonie-Pakete, die optional zum Basistarif gebucht werden können und Konditionen innerhalb der EU und Drittländer beinhalten. Zum Beispiel: Ein Paket mit Freiminuten in die Türkei und in die EU. Hier dürfen sowohl für Verbindungen in die EU als auch in das Drittland mehr als 22,8 Cent verrechnet werden.

Tarifumstellung erfolgt automatisch

Bis spätestens 15. Juli 2019 müssen alle Tarife automatisch umgestellt werden. Ihr bestehender Tarif kann aber weiterhin beibehalten werden, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen.  Die Betreiber sind dazu verpflichtet, Sie über die Vor- und Nachteile Ihres Tarifs zu informieren. Wer bereits ab 15. Mai von der neuen Regelung profitieren möchte, sollte das seinem Betreiber mitteilen. Die Umstellung muss daraufhin innerhalb eines Werktages erfolgen. 

TIPP: Nachrechnen lohnt sich!

Wenn Sie eine Flatrate für Auslandstelefonie innerhalb der EU zum Beispiel nach Deutschland haben, sollten Sie nachrechnen. Möglicherweise steigen Sie nach einer Tarifumstellung besser aus.


Roaming ist nicht gleich Auslandstelefonie

Beim Roaming befindet man sich außerhalb seines Heimnetzes und nutzt sein Handy im Ausland. Bei der Auslandstelefonie wird das Heimnetz genutzt, um eine ausländische Telefonnummer anzurufen oder eine SMS zu versenden. Bereits 2017 hat die EU den Roaminggebühren größtenteils einen Riegel vorgeschoben.  

Hinweis

Die Regelung betrifft aktuell alle EU-Länder inklusive vieler EU-Übersee-Gebiete. Eine Auflistung der umfassten Gebiete finden Sie hier.
Die EWR Staaten Liechtenstein, Norwegen und Island werden im Laufe des Jahres 2019 folgen.  


Handytarif-Rechner

Der günstigste Handytarif: in nur wenigen Schritten fix und fertig berechnet.

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr 

Telefon: +43 5 7171 23000

E-Mail