Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Preisvergleich für Holz, Pellets und andere Brennstoffe

Die AK erhebt für Sie regelmäßig die Preise für Stückholz, Pellets, Hütten- und Steinkoks sowie Holzbriketts und Bündel- und Rekordbriketts. Ein Preisvergleich lohnt sich, zumal unter den Anbietern die Preise sowohl für die Brennstoffe, die Lieferung aber auch Qualität und Menge stark variieren.

Wie bei der Erhebung im März/April 2017 festgestellt gibt es große Preisunterschiede bei den Transportkosten. So verrechnen einige Anbieter überhaupt keine Zustell- oder Transportkosten, besonders dann, wenn die Zustellung im gleichen Bezirk wie der Firmensitz zugestellt wird!

Überblick

Stückholz Buche

kostet zwischen 77 und 102,80 Euro. Das ist eine Differenz von 33,5 Prozent. Der Preis bezieht sich auf 0,9 Raummeter in Kisten, 33 cm gehackt. Der Transport von sechs Raummeter kostet 47 bis 150 Euro. Manche Anbieter haben den Transport bereits im Brennstoffpreis inkludiert.

Pellets in 15 kg Säcken

kosten zwischen 3,65 und 5 Euro. Das ist eine Differenz von 37 Prozent. Die Preise verstehen sich inklusive Transport bei einer Abnahme von 5.000 Kilo. Zur klaglosen Funktion des Heizkessels raten wir zu geprüften und normierten Qualität zu greifen, zum Großteil bieten Händler diese auch an.

Pellets offen ab 5 Tonnen

kosten zwischen 228 und 252 Euro pro 1.000 kg. Im Preis ist der Transport, jedoch nicht die Abfüllpauschale inbegriffen. Die Differenz im Preisunterschied beträgt hier rund 11 Prozent. 

Für die Abfüllpauschale wird zusätzlich zwischen 35 und 41 Euro verrechnet.

Holzbriketts

kosten zwischen 219 und 315 Euro pro 1.000 kg. Das ist eine Differenz von 57 Prozent. Die Preise beziehen sich auf 10 kg-Gebinde im Format 5 x 30 cm, gelocht.

Qualitätskriterien und Lieferung

Ob der Preis für das Stückholz hoch oder niedrig ist hängt oft vom Feuchtegehalt und der Lagerzeit ab. Bei der Bestellung ist speziell die Qualität (Holzart, Trocknungsgrad) als auch die Lieferform - Raummeter (RM) oder Schüttraummeter (SRM) - nachzufragen und festzulegen. Oft wird Holz auch als "halbtrocken" angeboten. Für den Kachelofen ist halbtrockenes Holz nicht zu empfehlen. Geeignetes Holz hat einen Restfeuchtegehalt von rund 20 Prozent, was üblicherweise nach zwei Jahren Lagerung erreicht wird.

Ein großer Teil der Anbieter liefert bereits das Brennholz in Kisten. Wer dennoch die Lieferung lose wünscht oder bestellt muss auf den Preis (ca. 2/3 vom RM-Preis!) achten und die Menge kontrollieren.
Wichtig ist hier die klare Unterscheidung zwischen Raummeter (RM) und Schüttraummeter (SRM). Vereinbaren Sie das, am besten schriftlich, bei der Bestellung.

maßeinheiten

1 SRM = 1 m3 lose geschüttetes Scheitholz = 0,68 RM (rund 2/3 RM) Scheitholz geschlichtet

1 Kiste = 0,9 RM

1 SRM = ca. 330 kg (kammergetrocknet ca. 25 Prozent Holzfeuchte)

1 SRM = ca. 500 kg (frisch = nicht getrocknet)

Pellets

Die meisten Händler bieten Pellets in normierter Qualität, trotzdem ist es besonders wichtig darauf zu achten. Seit September 2014 definiert die weltweite Norm ISO 17225-2, welche Qualität Pellets haben müssen.
Die Norm definiert drei unterschiedliche Qualitätsklassen: A1, A2 und B. 

Pellets-Zentralheizungskesseln für Einfamilienhäuser haben ihre Produkte für die Qualitätsklasse A1 ausgelegt. Neben dem Durchmesser mit 6 mm wird dort der Wassergehalt mit max. 10 Prozent und ein Heizwert von 4,6 – 5,3 kWh. Zusätzlich gibt es eine Zustellungsempfehlung EN Plus, welches sicherstellt, dass die gewünschte Qualität beim Kunden ankommt. Dabei wird die "Einblas"-Geschwindigkeit und das gleichzeitige Absaugen geregelt.

Kohle und Koks

Für Kohle und Koks ist der Wassergehalt ein wesentliches Qualitätskriterium. Als Richtwert für die Qualität der Ware hat die Europäische Kommission einen Wassergehalt von 8 Prozent ermittelt. Einzelne Händler in Niederösterreich nennen für Koks Brech 2 jedoch einen maximalen Wassergehalt von 20 Prozent. Daher achten Sie bei der Bestellung darauf, dass die Ware trocken gelagert wurde und dem Qualitätsmerkmal entspricht.


Heizölpreise

Heizöl ist teuer, Preisvergleiche sind sinnvoll. Wer um 10 Cent pro Liter billiger kauft, kann sich ein paar Hundert Euro Heizkosten ersparen.

Heizkostenzuschuss in Niederösterreich

In Niederösterreich erhalten sozial bedürftige Personen unter bestimmten Voraussetzungen einen Heizkostenzuschuss.

Tipps fürs Energiesparen

Wohnen wird immer teurer: Mietpreise und Betriebskosten steigen laufend. Hier ein paar wertvolle Tipps um die Energiekosten etwas zu senken.

Schlagworte: Holz, Koks, Pellets
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK