1.7.2021

Schulbedarf: Fachgeschäfte & Handelsketten im Preisvergleich

Für an die 17.000 Taferlklasslerinnen und Taferlklassler in Niederösterreich steht im Herbst der erste Schultag an. Da muss viel besorgt werden: Wassermalfarben, Bleistifte, Filzstifte, Farbstifte uvm. 

Die Konsumentenberatung der AK Niederösterreich hat die Preise verschiedener Fachgeschäfte und Handelsketten erhoben.

Fazit: Fachgeschäft muss nicht teuer sein.  

Fachgeschäfte und Handelsketten im Vergleich

Der Einkauf im Fachhandel muss nicht teurer ausfallen als bei Handelsketten - zeigt das Ergebnis der Erhebung

Verglichen wurden dabei ein Paket von vier Produkten:

  •  ein A3-Zeichenblock mit dem Dürer-Hasen
  • 12 Stück Jolly-Farbstifte
  • Wassermalfarben von Jolly inkl. zwei Pinsel und Deckweiß und
  • Ölkreidestifte der Marke Jaxon 

in neun verschiedenen Geschäften.

Das Ergebnis

Fachgeschäfte punkten nicht nur mit individueller Beratung, sondern können oft auch mit guten Preisen aufwarten.
Übersicht: Schulartikel   Detail-Ergebnisse

Tipps

Bestens gerüstet für den Schulstart mit den Tipps der Profis aus dem Fachhandel.

Fachgeschäft: Günstigster Preis der gesamten Erhebung

Für die vier Produkte zahlte man in den fünf erhobenen Fachgeschäften durchschnittlich 29,04 Euro. Am günstigsten war es mit 24,46 Euro bei Toner & Co. Blieberger KG in Mautern an der Donau. Bei diesem Preis handelte es sich zudem um den günstigsten Preis der gesamten Erhebung. 

„Während in Handelsketten gern auf Aktionen zu bestimmten Zeiten gesetzt wird, bieten Fachgeschäfte häufig konstant faire Preise. Hier ist eine breite Palette an Artikeln auch das ganze Jahr über erhältlich, nicht nur zu eingeschränkten Zeiten im Jahr. Außerdem sind die benötigten Produkte zu jeder Zeit nachbestellbar.“

Fachberater in teilnehmendem Betrieb


Die Preise fallen von Fachgeschäft zu Fachgeschäft unterschiedlich aus. Zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter wurde ein Preisunterschied von knapp 40 Prozent erhoben.

Handelsketten: Nur 15 Prozent Unterschied beim regulären Preis

Geringer fällt der Preisunterschied mit 15 Prozent zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter bei den Handelsketten Pagro, Interspar, Libro und Müller aus. Dabei handelt es sich um reguläre Preise.

Gerade zu Schulschluss starten viele Unternehmen mit Aktionen und bieten zeitlich begrenzt ein größeres Sortiment an Artikeln an.

Der durchschnittliche reguläre Preis für die vier Produkte lag bei 29,56 Euro – also knapp 50 Cent über dem Durchschnittspreis der Fachgeschäfte. Das günstigste Paket war mit 28,06 Euro bei Libro St. Pölten zu bekommen.

Schultasche und Federpennal: Große Preisspannen

Egal, ob bei Handelsketten oder im Fachhandel: Die Preisspannen bei bereits fertig gefüllten Schultaschen sind, je nach Inhalt, enorm – mit Preisunterschieden von bis zu 100 Prozent, von 60 bis hin zu 300 Euro. Das ist leicht erklärbar, da der Inhalt der Taschen sehr unterschiedlich ausfallen kann in Qualität und Umfang.

Es empfiehlt sich in jedem Fall ein sehr genauer Blick auf den Inhalt: Sind die notwendigen Artikel enthalten? Sind sie für Taferlklassler*innen geeignet? Ist der Preis womöglich teurer, dafür sind weitere benötigte Artikel wie Jausenbox, Turnbeutel und Co. mit dabei?

Auch bei gefüllten Federpennalen sind Preise von 4,90 bis hin zu 30 Euro zu finden.  

Tipp

Schauen Sie genau auf Umfang und Qualität des Inhalts, ob er für Ihr Kind geeignet ist und ob alles enthalten ist, was gebraucht wird.



Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr 

Telefon: +43 5 7171 23000

E-Mail

Videoberatung

Tipps

Bestens gerüstet für den Schulstart mit den Tipps der Profis aus dem Fachhandel.

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps zum Schulartikel-Einkauf

Bestens gerüstet für den Schulstart mit den Tipps der Profis aus dem Fachhandel.