Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Mietvertrag: Vorsicht Falle!

Schriftliche Mietverträge sind Urkunden, die meistens mehrere Seiten und mitunter sogar viele Seiten umfassen. Der fachunkundige Leser ist schnell damit überfordert, zu beurteilen, ob die Bedingungen akzeptabel sind oder ob sich darin gröbere Fallen verstecken. Es soll daher im Folgenden ein Wegweiser geboten werden, wie man sicher durch den Vertragsdschungel navigiert und gefährliche Untiefen aufstöbert. Als erste grobe Faustregel gilt dabei: Ein Mietvertrag mit mehr als drei Seiten enthält mit großer Wahrscheinlichkeit etwas Unsympathisches.

Bevor man sich auf den Vertragstext stürzen kann, muss man zuerst wissen, welchen Objekttyp man mietet, wobei vier Haupttypen existieren:

  • Objekte im Vollanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes,
  • Objekte im Teilanwendungsbereich,
  • Objekte außerhalb des Mietrechtsgesetzes und
  • Genossenschaftswohnungen.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, schauen Sie HIER nach, in welchen Bereich Ihre Wohnung fällt.

Vorsicht Falle!

Sobald diese Frage geklärt ist, können Sie sich mit möglichen Fallen im Vertragstext Ihres Mietvertrages beschäftigen:

Vollanwendung des Mietrechtsgesetzes © Light Impression, Fotolia

Vollanwendung des Mietrechtsgesetzes

Wohnungen im Vollanwendungsbereich haben den großen Vorteil, dass fast alle wesentlichen Bereiche eines Mietvertrages gesetzlich geregelt sind.

Lesen Sie mehr...

Teilanwendungsbereich des Mietrechtsgesetzes © Gina Sanders, Fotolia.com

Teilanwendung des Mietrechtsgesetzes

Für solche Objekte gibt es vergleichsweise wenige gesetzliche Bestimmungen, sodass im Vertrag großer Gestaltungsspielraum möglich ist.

Lesen Sie mehr...

Vollausnahme vom Mietrechtsgesetz © apops, Fotolia.com

Vollausnahme vom Mietrechtsgesetz

Außerhalb des MRG gibt es nahezu gar keine gesetzlichen Regelungen mehr - auch keinen Kündigungsschutz.

Lesen Sie mehr...

Genossenschaftswohnung © Stefan Merkle, Fotolia

Genossenschaftswohnungen

Bei der Neubegründung eines Mietverhältnisses zu einer Genossenschaft geht es weniger um den Vertragstext, der großteils standardisiert ist, sondern als künftiger Mieter sollte man sich umfassend über das Objekt informieren.

Lesen Sie mehr...

Schlagworte: Fallen im Mietvertrag
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK