Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Autoreparatur: So fahren Sie besser

Nicht immer sind Autobesitzer mit den Leistungen einer Kfz-Werkstätte zufrieden. Für einen reibungslosen Ablauf der Reparatur kann man jedoch auch selbst im Vorfeld schon einiges tun. Grundsätzlich gilt: Je genauer Sie den Reparaturauftrag mit der Werkstätte vereinbaren, desto eher werden Sie vor unangenehmen Überraschungen gefeit sein. Schriftlichen Vereinbarungen ist dabei der Vorzug zu geben. 

Erster Check des Fahrzeugs

Wenn Ihr Fahrzeug defekt ist, schieben Sie die Reparatur nicht auf die lange Bank. Der Defekt könnte die Verkehrssicherheit beeinträchtigen oder zu kostspieligen Folgeschäden am Auto führen. Eine erste Überprüfung kann man auch bei den Autofahrerclubs oder bei einer Werkstatt des Vertrauens vornehmen lassen. Diese testen das Fahrzeug und helfen Ihnen bei der Reparatur- und Mängelauflistung.

Die Wahl der richtigen Kfz-Werkstätte

  • Fahrzeugbesitzer sollten sich im Zweifel vorab über den Berechtigungsumfang ihres Reparaturbetriebes informieren. Manchmal verfügt ein Mechaniker, der Reparaturleistungen anbietet, gar nicht über eine Gewerbeberechtigung. 
  • Gewerbeberechtigte Fahrzeughändler, bzw. auch die weit verbreiteten „Kfz-Servicestationen“,  dürfen lediglich einfache Tätigkeiten an Fahrzeugen ausführen. Arbeiten an Motoren, Brems-, Auspuff-  oder Lenkanlagen sowie der Fahrzeugelektrik sind tabu. 
  • Preisauszeichung: Kfz-Werkstätten sind verpflichtet, die Preise ihrer typischen Leistungen auszuzeichnen. Das kann Missverständnissen vorbeugen! 

Reparaturauftrag: Was Sie vereinbaren sollten

  • Bei der Fahrzeugübergabe den Reparaturauftrag möglichst genau besprechen und schriftlich fixieren. Auftragsänderungen bzw. Ergänzungen sollten im Interesse beider Seiten schriftlich dokumentiert werden. 
  • Mögliche Kosten vorab vereinbaren und der Höhe nach begrenzen
  • Vereinbaren, dass im Zweifelsfall die ausgetauschten Altteile bei der Fahrzeug-Abholung von Ihnen besichtigt werden können. 
  • Gemeinsam vergleichen, ob alle Punkte in den Auftrag aufgenommen wurden. 
  • Geben Sie eine Telefonnummer bekannt, damit die Werkstatt Sie erreichen kann, wenn es zu unvorhergesehenen zusätzlichen Reparaturen kommen sollte bzw. der Kostenrahmen überschritten wird. 

Nach der Reparatur 

  • Lassen Sie sich die Reparaturen und die Arbeiten erklären, die gemacht wurden. 
  • Besichtigen Sie Ihr Auto, um zu überprüfen, ob es nicht zu einer Beschädigung am Fahrzeug gekommen ist. Denn sobald Sie die Werkstatt verlassen, ist das schwer zu beweisen. Falls es zu Schäden gekommen ist, reklamieren Sie sofort! 
  • Wurde die Eintragung im Serviceheft vorgenommen? 
  • Überprüfen Sie die Rechnung genau. Fragen Sie alles nach, was unklar ist. 
  • Wenn Sie Zweifel an den durchgeführten Arbeiten haben, das Auto aber nur gegen Bezahlung bekommen, vermerken Sie auf der Rechnung "mit Vorbehalt übernommen" oder "mit Vorbehalt der Rückforderung über.... übernommen". Der Vorbehalt muss inhaltlich genau definiert sein.

Pickerlüberprüfung

Nur speziell dazu ermächtigte Werkstätten, Autofahrerclubs oder Landesprüfstellen dürfen ein Pickerl aushändigen.

Rückrufaktionen

Immer öfter werden neue Automodelle vom Markt zurückgerufen.

Schlagworte: Autoreparatur
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK