Zweifelhafter Trend: Proteinriegel & Drinks

Alle großen Ketten führen sie häufig als sogenannte Sportlernahrung im Angebot. Zum Kundenkreis zählen dabei nicht nur Sportler, sondern auch ernährungsbewusste Menschen, die ihre Eiweißzufuhr etwas erhöhen oder abnehmen wollen, und aus diesem Grund die Aufnahme von Kohlehydraten reduzieren möchten. 

Am häufigsten findet man in den Regalen Proteinriegel, gefolgt von Proteinshakes. Aber das Eiweiß gibt es auch zum Knabbern oder wird als Zusatz im Pudding angeboten. Mehr als 40 dieser Produkte hat das Testmagazin KONSUMENT hinsichtlich ihres Gehalts an Zucker, Zuckeraustauschstoffen sowie Proteinen unter die Lupe genommen.

Testergebnis

Die Proteinnahrung kann bezüglich ihrer Zusammensetzung nicht überzeugen. Teilweise steckt in den Riegeln und Drinks viel zu viel Zucker. In einigen Produkten ist wiederum der Gehalt an Süßungsmitteln wie etwa Zuckeralkoholen so hoch, dass beim Konsum eine abführende Wirkung eintreten kann. Außerdem sind die Produkte teuer. 

Proteinbombe: Sports Factory 50 % Protein Riegel Cookies –Cream

Proteinriegel Sports Factory 50 % Protein Riegel Cookies –Cream ©  , VKI
Sports Factory 50 % Protein Riegel Cookies –Cream © , VKI

Preis: 2,39 Euro / Inhalt: 100 Gramm / Eiweißgehalt: 50 Gramm

Laut Österreichischer Ernährungspyramide sollten wir ca. 20 Energieprozent aus Eiweiß zu uns nehmen. In Gramm ausgedrückt lautet die Empfehlung 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht und Tag. Für eine Person mit 70 Kilogramm wären dies 56 Gramm Eiweiß/Tag. Der Eiweißbedarf richtet sich aber auch danach ob, wie oft und wie intensiv man Sport pro Woche betreibt. Für Kraftsportler gilt eine Empfehlung von 1-1,2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Süßstoffbombe: Optimum Nutritio Protein Whipped Bites Strawberry & Cream

Proteinriegel Optimum Nutritio Protein Whipped Bites Strawberry & Cream ©  , VKI
Optimum Nutritio Protein Whipped Bites Strawberry & Cream © , VKI

Preis: 2,49 Euro / Inhalt: 76 Gramm / Gehalt an Mehrwertigen Alkoholen: 24 Gramm 

Viele Riegel sind ausgelobt mit „Low Carb“ oder „wenig Zucker“, dafür enthalten sie reichlich Süßungsmittel (etwa Zuckeralkohole). Diese haben zwar den Vorteil, dass sie sich kaum bis gar nicht auf den Blutzuckerspiegel auswirken, aber ab einer gewissen Menge auch abführend wirken. Ein Zuviel von diesen Zuckeralkoholen sollte daher gemieden werden. Mengen bis zu 20 Gramm gelten noch als unproblematisch.

Kohlenhydratbombe: Fitmeals Lower Carb Protein Crossies

Proteinriegel Fitmeals Lower Carb Protein Crossies ©  , VKI
Fitmeals Lower Carb Protein Crossies © , VKI

Preis: 3,49 Euro / Gewicht: 60 Gramm / Kohlenhydrate: 35 Gramm

Bei einer sportlichen Belastung unter einer Stunde ist keine Kohlenhydratzufuhr nötig. Trainiert man länger und intensiv, kann man auch während des Trainings Kohlenhydrate zu sich nehmen. Ausreichend sind ca. 30g Kohlenhydrate pro Stunde. Sinnvoller und deutlich günstiger als Spezialprodukte sind ganz einfache Fruchtschnitten. Die Protein Crossies enthalten auch mit 26 Gramm die größte Menge an Mehrwertigen Alkoholen aller besprochenen Produkte.

Zuckerbombe: Arla Protein Drink 25g Schoko Geschmack

Proteindrink Arla Protein Drink 25g Schoko Geschmack ©  , VKI
Arla Protein Drink 25g Schoko Geschmack © , VKI

Preis: 2,19 Euro / Inhalt: 500 ml / Zuckergehalt: 23 Gramm

Proteinprodukte enthalten teilweise sehr viel Zucker. Am meisten steckt im Arla Protein Drink mit 23 Gramm, umgerechnet sind das mehr als fünf Stück Würfelzucker. Für Menschen die abnehmen möchten ist dies nicht gerade optimal. 

Downloads

Kontakt

Kontakt

Konsumentenschutz

Mo - Fr: 8 - 13 Uhr 

Telefon: +43 5 7171 23000

E-Mail