Der Kindergarten in NÖ (für Kinder ab 2,5 Jahren)

Niederösterreich hat ein gut ausgebautes Angebot an öffentlichen Kindergärten, die vormittags (von 8 bis 13 Uhr) kostenlos von Kindern ab frühestens 2,5 Jahren besucht werden können. Einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz gibt es allerdings erst im verpflichtenden letzten Kindergartenjahr. In der Regel ist jedoch bereits für Kinder ab einem Alter von 3 Jahren ein Platz im Kindergarten sicher gestellt.

Der verpflichtende Kindergartenbesuch am Vormittag gilt wie in ganz Österreich für alle Kinder im Jahr vor Schuleintritt (im Alter von 5 Jahren). Zuständig für die Bereitstellung der Kinderbetreuung und die Anmeldung der Kinder ist die jeweilige Wohngemeinde. Es stehen in NÖ auch wenige private Kindergärten zur Auswahl.

Wie viel kostet der Kindergarten?

Am Nachmittag ist der Kindergartenbesuch in Niederösterreich kostenpflichtig.
Der eingehobene Elternbeitrag für die Betreuung nach 13 Uhr (für die Anschaffung von Spiel- und Fördermaterial und die Verabreichung von Mahlzeiten) darf per Gesetz höchstens kostendeckend sein, muss auf die finanzielle Leistungsfähigkeit der Unterhaltspflichtigen Bedacht nehmen und beträgt monatlich mindestens 50 Euro.

Wie melde ich mein Kind für den Kindergarten an?

Die Aufnahme in den Kindergarten muss bei der Wohnort-Gemeinde beantragt werden, wobei hier unbedingt die Fristen für die Anmeldung beachtet werden müssen. Der Antrag ist spätestens bis Ende Februar vor Beginn des nächsten Kindergartenjahres (im September) zu stellen. Während des Kindergartenjahres ist die Aufnahme nur mit dem Einverständnis der Kindergartenleitung und der Gemeinde möglich.

Kontakt

 

Broschüren

Infos & Tipps zum Nachlesen

Die jugendplattform der AK Niederöstereich

Ausstellungseröffnung © Livio Brandstätter, _
­

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!

Kindergärten in NÖ

Infos zum Bildungsplan und eine Auflistung aller Kindergärten in NÖ.