Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Studieren ohne Matura

An Fachhochschulen in Österreich ist ein Studium auch ohne Matura möglich, wenn als Zugangsvoraussetzung die „facheinschlägig berufliche Qualifikation“ erfüllt wird. Darunter ist der Abschluss einer für das angestrebte Studium facheinschlägigen Lehre oder Berufsbildenden mittleren Schule (BMS) und eine entsprechende relevante Berufserfahrung zu verstehen. Zusätzlich müssen StudienbewerberInnen Prüfungen in bestimmten Fächern (Mathematik, Deutsch etc., abhängig von der Studienrichtung) positiv absolvieren, um letztendlich das Studium beginnen zu können.

Im Studienjahr 2013/14 betrug der Anteil von Studierenden mit facheinschlägig beruflicher Qualifikation an Fachhochschulen in Niederösterreich nur rund 3%. Zur Verbesserung der sozialen Durchlässigkeit ist es aus Sicht der AK Niederösterreich wünschenswert, dass mehr Studierende mit dieser Zugangsvoraussetzung an Fachhochschulen studieren. Für den geringen Anteil von Studierenden ohne „klassische“ Matura auf den Fachhochschulen gibt es verschiedene Gründe. Einer davon ist der Umstand, dass auf den Homepages der Fachhochschulen die Informationen nicht immer leicht zu finden sind bzw. nicht ausführlich genug dargestellt werden und somit potentielle Studierende das Interesse verlieren.

Vor diesem Hintergrund wurden im Zuge einer Eigenerhebung auf den Homepages aller Fachhochschulen in Österreich Informationen zum Studieren ohne Matura, im Speziellen für die Gruppe mit facheinschlägig beruflicher Qualifikation, recherchiert. Es ging dabei um die (leichte) Auffindbarkeit der relevanten Informationen auf der Homepage, in welcher Form diese bereitgestellt werden, wie ausführlich diese beschrieben sind und vieles mehr. Nach einer ersten Recherche wurden die gesammelten Informationen in Kategorien eingeteilt und diese nach einem Punkteschema bewertet. Pro Kategorie gab es null bis drei Punkte zu vergeben: Je mehr Punkte vergeben wurden, desto besser/ausführlicher waren die Informationen auf den Homepages aufzufinden bzw. bereitgestellt. Die Punkte aller Kategorien wurden schlussendlich addiert und somit bekam jede Fachhochschule bzw. FH-Erhalter eine Gesamtpunkteanzahl, woraus sich das Ranking ergab. Am besten schnitten die FH Joanneum, die FH Burgenland sowie die IMC FH Krems ab, die die volle Punkteanzahl bei der Bewertung erreichten. Am Ende sind die FH Campus Wien sowie das MCI Innsbruck zu finden. 

Die Übersicht mit dem Ranking soll eine Hilfestellung für jene Personen darstellen, die sich für ein Studium ohne Matura (facheinschlägig berufliche Qualifikation) an einer FH interessieren und dadurch einen Überblick bekommen sollen, welche Fachhochschule gute und ausführliche Informationen im Internet zur Verfügung stellt. Außerdem soll sie jenen Fachhochschulen, deren Informationen auf den Homepages als nicht gut bewertet wurden, als Ansporn dienen, ihr Informations- und Serviceangebot diesbezüglich zu verbessern.

Tipps & Infos

Informationen rund ums Studium: Vom Auslandssemester bis zur Hochschülerschaft.

Arbeit & Studium

Wie lässt sich ein Studium mit dem Beruf vereinbaren? Tricks und Tipps für berufstätige StudentInnen.

Zugänge zum Studium

Voraussetzungen, die Sie für ein Studium an einer FH oder Universität erfüllen müssen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK