Workshops in der AK Young denk:Werkstatt 

Wie behalte ich die Kontrolle über meine persönlichen Daten im Netz und wie verhalte ich mich bei Cybermobbing? Unter welchen Bedingungen werden unsere Mobiltelefone hergestellt? Was passiert mit dem Müll, den wir jeden Tag produzieren? Warum werden Tausende Tonnen Nahrungsmittel vernichtet, während in vielen Teilen der Welt Hunger herrscht? Wie gehe ich richtig mit meinem ersten Einkommen um? Wie fühlt es sich an, ausgegrenzt zu werden und ist es eigentlich Kinderarbeit, wenn ich mein Zimmer aufräumen muss?
Die AK Young denk:Werkstatt im ArbeitnehmerInnenzentrum in St. Pölten (AK-Platz 1, 3100 St. Pölten) ist der ideale Ort um sich gemeinsam Gedanken zu den Themenbereichen Arbeit und Wirtschaft, Einkommen und Konsum sowie die das soziale Miteinander zu machen.
In 2,5-stündigen Workshops erarbeiten die Jugendlichen in Kleingruppen dabei selbstständig, teilweise am PC, Inhalte zu verschiedenen Themenkreisen und tauschen sich im Anschluss darüber untereinander aus. Geleitet werden die Workshops von geschulten Trainern und Trainerinnen, die den SchülerInnen jederzeit mit ihrem Know-How und hilfreichen Tipps zur Seite stehen. 
Die Workshops sind für Schulklassen von der 7. bis zur 10. Schulstufe konzipiert, für alle Schultypen geeignet und für Schulen kostenlos. Zur Terminvereinbarung nutzen sie bitte die Online-Buchung oder kontaktieren Sie uns persönlich per Mail an arbeitsweltundschule@aknoe.at oder telefonisch unter 05 7171-24034 Herrn Alexander Sommer, BA.

Dauer: 2,5 Stunden
Gruppengröße: 12 – 25 Personen
Durchführungsort: AK Young denk:Werkstatt St. Pölten


Folgende Workshops stehen Ihnen derzeit in der AK Young denk:Werkstatt zur Auswahl:

#click_trust_like - NEU!

ab der 7. Schulstufe

Hier wird den SchülerInnen ein interaktiver Workshop geboten, um sie anhand von praktischen Beispielen für „Fakes im Netz“ zu sensibilisieren und die allgemeine Medien- und Informationskompetenz zu erhöhen. Mit einem Mix aus Diskussion, Quiz und eigenen Recherchen werden Phänomene wie Hoaxes, Fake-Shops, gefakte Profile oder die Art der Selbstdarstellung im Netz aufgespürt bzw. hinterfragt.
Die SchülerInnen werden zu „Fake-Hunters“ und entdecken im Verlauf des Workshops was es alles an Täuschungen und Schwindel im Netz gibt. Den SchülerInnen werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und Tipps für einen sicheren Umgang im Netz mitgegeben.

#Data_Run

ab der 7. Schulstufe

Was passiert mit den persönlichen Daten, die ich im Internet im Zuge von Online-Käufen, Anmeldungen oder lediglich durch das Aufrufen von Web-Seiten preisgebe? Wer profitiert davon und wie? Und wie kann ich mich davor schützen und verhindern, bereits nach kurzer Zeit zum „gläsernen User“ zu werden? Der Run um die persönlichen Daten hat begonnen…

#Digital_Courage

ab der 7. Schulstufe

Mobbing kann jede/n treffen. Im Internet ist es durch die Möglichkeit von (anonymen) Postings noch einfacher geworden, sich über andere lustig zu machen und sie psychologischen Angriffen auszusetzen. Die Opfer erfahren dadurch oftmals schwere Lebenskrisen und ohne Unterstützung von außen können Mobbing-Vorfälle zu schlimmen psychischen und physischen (Selbst-)Verletzungen führen.
 
Was fällt unter Meinungsäußerung und was ist gesetzlich verboten? Das Internet ist kein rechtsfreier Raum – und auch keine moralfreie Zone. #Digital Courage - ein Workshop zu den Themen Cybermobbing und Hass-Postings und welche Handlungsmöglichkeiten es dabei gibt – denn Wegschauen ist keine Option.

Working poor - von der Arbeit leben können!? 

ab der 8. Schulstufe

Arm trotz Arbeit und dazu noch krank und gestresst – Probleme unter denen immer mehr Arbeitnehmer/-innen in Österreich leiden. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten klagt, dass der Lohn nicht oder nur gerade so ausreicht. Besonders Frauen sind davon betroffen. Die Schüler/-innen beschäftigen sich mit Ungerechtigkeiten am Arbeitsplatz und erarbeiten Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Eigene Erwartungen und Wünsche an ein Arbeitsleben werden reflektiert und diskutiert was gute Arbeit ist.

Auskommen mit dem Einkommen

ab der 8. Schulstufe

In Kleingruppen erstellen die Schüler/-innen unter Berücksichtigung verschiedenster familiärer und finanzieller Bedingungen ein Familienbudget. Sie lernen mit dem vorhandenen Einkommen auszukommen und auch unvorhergesehene finanzielle Belastungen zu meistern.

AK Young

Die Jugendplattform der AK Niederösterreich

Ausstellungseröffnung © Livio Brandstätter, _

Downloads

Links

Kontakt

AK Young

Die Jugendplattform der AK Niederösterreich

Ausstellungseröffnung © Livio Brandstätter, _